PAYBACK beim Berlin E-Mail Summit 2017

Bereits zum sechsten Mal lädt das BERLIN EMAIL SUMMIT am 6. und 7. April in die Bundeshauptstadt. Die über 400 Teilnehmer werden von namhaften Speakern mit Trends rund um die Themen E-Mail-Marketing-Innovationen, Marketingautomation, Hyperpersonalisierung, Kampagnenstrategien sowie Cross-Channel-Marketing versorgt. Mithilfe von Best Practices, Case Studies und Praxis Workshops zeigen die Experten des CRM- und E-Mail-Marketings auf, wie Unternehmen die Zukunft von E-Mail- und Omnichannel-Kampagnen aktiv mitgestalten können.

PAYBACKs Tante EmmaAuch PAYBACK trägt mit Mark Brauch zum Erfahrungsaustausch bei. Der Director of Digital Directmarketing steuert dort die zwei hochfrequenten digitalen Kommunikationskanäle E-Mail- und Mobile Marketing. Ganz nach dem Motto „Auch Tante Emma kannte ihre Kunden“ stellt Mark Brauch vor, wie PAYBACK ideale Angebots-Sets für seine Kunden zusammenstellt. Allerdings bedient diese „Tante Emma 2.0“ heute über 29 Mio. Kunden und ist daher auf data-driven E-Mail-Marketing angewiesen. Wie PAYBACK die Kunden darüber nahezu vollständig personalisiert anspricht und warum dies zu einer maximalen Kampagnen- Performance führt, erfahren Sie am 7. April in Berlin.

PAYBACK berichtet auf der CeBIT 2016 über die Potenziale der Digitalen Transformation

Bald ist es wieder soweit: Vom 14. bis 18. März öffnet die CeBIT in Hannover ihre Türen und PAYBACK ist in diesem Jahr gleich viermal vertreten:

Alle Termine im Überblick:

  • 14. März, 16:00 Uhr Impulsvortrag “Digital Transformation and it’s potentials: How intrapreneurship and a digital approach can generate additional value” von Dr. Oliver Bohl, SCALE11 Corporate Stage
  • 14. März, 17:15 Uhr Panel Diskussion “Corporate Startup Collaboration in 2020” mit Dr. Oliver Bohl, SCALE11 Corporate Stage
  • 15. März, 11:30 Uhr “Kontinuierliche Architekturanalyse mit SonarQube in 3D” von Stefan Rinderle, Heise Developer World
  • 17. März, 18:00 Uhr bitkom Executive Night, Peppermint Pavillon mit Dr. Oliver Bohl

Interessiert an Insights zu Digitaler Transformation und Multichannel-Marketing? Dann schauen Sie auf der CeBIT 2016 vorbei und treffen uns am 14. und 15. März!

Wenn die Zeit auf der CeBIT nicht ausreicht, kontaktieren Sie mich gern über meine Profile im Netz:

Twitter
XING

Streamcamp – Kein Meister fällt vom Himmel

Am Wochenende findet das Streamcamp 2014 statt – bereits zum zweiten Mal in den heiligen Hallen von PAYBACK. Das Thema in diesem Jahr: Livestreaming. Aber was ist ein Livestream? Wie kann ich einen Live-Podcast im Internet streamen? Anstatt sich bei Vorträgen oder Konferenzen die Antworten mühevoll zusammenzureimen, ist das Streamcamp eine Art „Unkonferenz“ mit der Devise: „Mitmachen, austauschen, gestalten und diskutieren“.

Unsere Leute sind auch mit dabei: Oliver Bohl und die beiden #PKT. „Intrapreneure“ Benjamin Mikuska und Fabian Renken werden gemeinsam mit den anderen Teilnehmern in offenen Workshops das Thema Livestreaming durchleuchten.

Der Countdown läuft und schon morgen geht es los! Auf keinen Fall das Streamcamp 2014 verpassen! Hier geht zu den Workshops via Livestream.

Ihr könnt uns auch auf Twitter folgen.

PAYBACK auf dem IsarCamp – Über den #PKT.-Ideenapparat, Start-up-Flair und Digitalisierungsbooster

Zum zweiten Mal findet das IsarCamp in München statt. Unter dem Motto „München: Wege zur Social City“ laden die Veranstalter dazu ein, die Auswirkungen der Digitalisierung auf Business und Gesellschaft zu diskutieren. Dabei wird mein Kollege Oli (Dr. Oliver Bohl, Director Digital Business Development PAYBACK) heute als Referent über das #PKT.-Innovationslabor und die digitale Transformation bei PAYBACK sprechen.

Da unsere zwei #PKT.-Intrapreneure die Unternehmerschulbank drücken müssen und nicht beim IsarCamp dabei sein können, haben sie eine Videobotschaft vorbereitet. Sie berichten über ihre ersten 100 Tage bei PAYBACK, klären über den Ideenapparat #PKT. auf und verraten, was sie sich für die Zukunft vorgenommen haben.

Schaut selbst:Grafik_Video_Intrapreneure

 

 

Nachgefragt: 100 Tage #PKT.-Innovationslabor bei PAYBACK

Das interne Gründungsprogramm #PKT. wird 100 Tage alt. Zeit, dass die beiden Intrapreneure Benjamin Mikuska und Fabian Renken von ihren ersten Erfahrungen berichten und einen Ausblick auf anstehende Projekte geben.

Hannes Schleeh von bloggercamp.tv hat mit Fabian und Benjamin im Google Hangout über #PKT., die digitale Transformation und das Auswahlverfahren für das interne Gründungsprogramm bei PAYBACK gesprochen (Link zum Interview auf YouTube). Wir greifen hier einige Aspekte aus dem Interview auf.

100 Tage Unternehmer im Unternehmen? Wie sieht denn euer Alltag jetzt aus?

Intrapreneure: Die ersten Monate ging es vor allem darum, Leute kennenzulernen und sich mit dem Unternehmen PAYBACK und den Produkten näher auseinanderzusetzen. Gerade im Januar hatten wir unzählige Meetings und Kennenlern-Termine. Außerdem haben wir uns in die #PKT.-Projekte eingearbeitet und stecken jetzt mitten in den Abstimmungen mit Partnern und internen Digitalverantwortlichen. Jeder von uns hat ein Kernprojekt, das er betreut.

#PKT. soll ja die Digitalisierung bei PAYBACK vorantreiben. Wie sieht das genau aus?

Intrapreneure: Wir wollen die digitale Transformation weiter vorantreiben. PAYBACK ist als klassische Plastik-Bonuskarte vor vielen Jahren gestartet und hat in Sachen Digitalisierung deutlich zugelegt. Dennoch sind die Strukturen und Funktionsweisen von klassischen Digitalunternehmen anders. Dieses Know-how wollen wir intern sammeln und vorantreiben: zum einen in den Kernprojekten und zum anderen im Ideenapparat #PKT. Dieser dient ja dafür, intern neue Ideen zu sammeln, aufzunehmen und umzusetzen.

PAYBACK ist ja nun ein etabliertes, großes Unternehmen. Wie passt man denn als Intrapreneur in die Struktur rein?

Als Neuling bzw. „Intrapreneur“ bekommt man am Anfang reichlich Aufmerksamkeit. Viele wollen einfach wissen, was wir intern so machen bzw. anstoßen. Dafür bekommen wir jede Menge Unterstützung und auch Wertschätzung aus der gesamten Organisation. Da wir auch tief in die Projekte einsteigen, arbeiten wir ganz normal mit den Schnittstellen aus anderen Abteilungen zusammen. Wir haben gemerkt, dass in den PAYBACK Köpfen zahlreiche Ideen schlummern. Doch aufgrund des vollen Tagesgeschäfts fehlt es manchmal an Zeit, diese Projekte anzugehen. Da ist #PKT. eine tolle Möglichkeit, Ideen an uns heranzutragen.

Die ersten drei Monate liegen hinter euch. Das Projekt ist für ein Jahr angesetzt. Wie geht es dann weiter?

Intrapreneure: Genau wie für PAYBACK ist es auch für uns ein Testlauf. Das Konzept des Ideenapparates #PKT. ist nicht in Stein gemeißelt. Am Ende des Jahres werden wir das Projekt evaluieren. Wir beide können uns aber vorstellen, sowohl in den Kernprojekten als auch im Ideenapparat weiterzumachen.

Ihr habt euch bei über 100 Teilnehmern im Auswahlverfahren für das #PKT.-Projekt bei PAYBACK durchgesetzt. Was bringt ihr an Qualifikationen mit?

Intrapreneure: Wir haben beide kein 1,0 Notendurchschnitt (lachen). Wir haben schon Erfahrung in der Innovationsagentur bzw. Start-up Beratung gesammelt, Ideen aufgegriffen und zu Geschäftsmodellen entwickelt. Auch im Rahmen von Business-Plan-Wettbewerben haben wir uns schon viel mit Digitalisierungsprojekten auseinandergesetzt. Das Wichtigste ist aber, dass man sich für die Themen interessiert. Man wird nicht „digitaler“ auf Knopfdruck. Neben den fachlichen Kompetenzen spielt auch die Persönlichkeit eine Rolle – schließlich muss das Team auch gut zusammenpassen.

Hand aufs Herz. Wie lange seid ihr denn schon privatPAYBACK Kunden?

Intrapreneure: Ich hatte beim Bewerbungsgespräch noch keine Karte (lacht). Ich bringe damit auch einen frischen Blick mit. Jetzt haben wir beide eine Karte und sammeln fleißig Punkte.

Das vollständige Video-Interview können Sie sich bei YouTube anschauen.

Am 24.05.2014 findet in München das IsarCamp statt. Dr. Oliver Bohl, Director Digital Business Development PAYBACK, wird dabei als Referent ausführlich über das #PKT.-Innovationslabor und die digitale Transformation bei PAYBACK sprechen.

Der „Handel im Wandel“ auf Bloggercamp.tv

Gestern war ich via Google+ Hangout zu Gast bei Gunnar Sohn und Hannes Schleeh bei Bloggercamp.tv. Gunnar hatte bereits im Vorfeld angekündigt, hoffentlich kein „Multichannel-Geblubber“, sondern Fakten zu hören. Fakten über neue digitale Geschäftsmodelle für althergebrachte Unternehmen. Ein spannendes Thema nicht nur für PAYBACK, sondern alle Händler. Auf die Frage, wie der stationäre Handel den Wandel und die Digitalisierung für sich nutzen kann, entgegnete ich mit Tante Emma. Die war nicht digital. Aber was konnte sie besonders gut? Sie kannte die Vorlieben ihrer Kunden. Und die kennen einzelne Händler heute auch – dank Smart Data. Wer lernt, die guten Eigenschaften von Tante Emma in die digitale Welt zu übertragen, wird auch als „Offliner“ nachhaltig profitieren.

Wir diskutierten auch über unseren PAYBACK Ideen-Apparat #PKT. Sowie über neue Strategien zur Kundenbindung durch Beacons, NFC und mobiles Marketing am Point of Sale. Leider war die halbe Stunde (zu) schnell vorbei – der Wandel im Handel hält länger an.

Heute, einen Tag später kann ich resümieren: Hangouts wie diesen sollten wir öfter machen. Einen lesenswerten Tipp von Gunnar gab es noch dazu: Christoph Giesa und Lena Schiller Clausens Buch „News Business Order“. Das wird wohl meine neue Abendlektüre.

Vielen Dank an Gunnar und Hannes für das inspirierende Gespräch und bis bald.

Screenshot_Hangout_Oliver_Bohl

Das Video zum gestrigen Gespräch finden Sie hier in voller Länge.

Sie können mir auch auf Twitter folgen (@bohl).

Unternehmer im Unternehmen – wir starten unseren Ideen-Apparat #PKT.

Neue Geschäftsideen kommen nicht einfach so daher, man muss sie sich erarbeiten. Das kostet oftmals wertvolle Arbeitszeit. Aus diesem Grund haben wir uns bei PAYBACK für einen neuen Weg entschieden und integrieren künftig junge „Gründer“ ins Unternehmen. Mit Unterstützung des Ideen-Apparats #PKT. wird die digitale Ausrichtung von PAYBACK zusätzlich beschleunigt. Aus 100 Bewerbern haben wir letztlich zwei „Intrapreneure“ ausgewählt: Benjamin Mikuska und Fabian Renken. Die beiden entwickeln nun bei PAYBACK in den kommenden Monaten u.a. die PAYBACK Toolbar weiter oder realisieren digitale Geschäftskonzepte mit Partnern.

Wir schaffen also „Unternehmer mit Schwimmflügeln“. Durch die Freiheit der Selbstständigkeit, kombiniert mit dem Rückhalt und Know-how von PAYBACK, können unsere Intrapreneure sehr visionär und ganzheitlich an Projekte herangehen. Gerade die Digitalisierung bietet ja unzählige neue Geschäftsfelder, die man am besten ganz ohne Scheuklappen erschließt. Herzlich willkommen Benjamin und Fabian – legt los!

IntrepreneureWeitere Informationen zu den beiden Intrapreneuren und dem Ideen-Apparat #PKT. finden Sie hier.

Sie können mir auch auf twitter folgen (@bohl).