Ende aller Chancen – oder Chancen ohne Ende? Experten-Talk mit PAYBACK zum Thema “Elektronik und die Plattformökonomie” auf der K5

Experten-Talk mit PAYBACK zum Thema "Elektronik und die Plattformökonomie" auf der K5

Wie lösen Elektronik-Händler das Problem der kompletten Abwanderung ins World Wide Web? Was macht den Unterschied für Kunden, wenn es um den Kauf von weißer Ware oder Elektronik geht? Wohin geht die Reise für den Verkauf von Smartphones, Fernseher und Co.?

Das loten am 5. Juni die Experten Heiner Kroke (momox), Rob Peters (Teufel), Oliver Merz (Lampenwelt.de) und Dominik Dommick (PAYBACK) in einem Panel auf der K5 aus. Das Thema “Elektronik und die Plattformökonomie” wird von Joel Kaczmarek, Herausgeber von digital kompakt, moderiert. Die spannende Diskussionsrunde ist Programmteil des 2. Tages auf der K5, an dem sich alles um Markplätze, Plattformlösungen und Alternativstrategien dreht.

Die K5 hat sich zu DEM Event der digitalen Handelsbranche entwickelt. Sie bringt als Netzwerkplattform die relevantesten Dienstleister der Branche zusammen und ermöglicht Einblicke aus erster Hand.

Ein Jahr PAYBACK in Österreich: Schon über 2,5 Mio. Kunden und mehr als 100 Partner

Happy Birthday, PAYBACK! Wir gratulieren zum sehr erfolg- und ereignisreichen 1. Jahr in Österreich. Schon 2,5 Millionen Kunden sammeln Punkte und durchschnittlich 82.000 Mal am Tag wird PAYBACK eingesetzt; dies immer mehr über die PAYBACK App, mit der Kunden das gesamte Programm auf dem Smartphone dabei haben, Punkte sammeln und Coupons aktivieren können. Die App wurde schon 600.000 Mal heruntergeladen.

Der Erfolg des Programms basiert vor allem auf der Wahl und großen Vielfalt an Partnern, bei denen Konsumenten Punkte sammeln können. Das attraktive Portfolio umfasst mehr als 100 bekannte Marken im stationären und im Online-Handel. Mit dabei sind u.a. Austrian Airlines, BP, dm drogerie markt, eBay, Expedia, Fressnapf, BURGER KING®, NORDSEE, OTTO, sehen!wutscher und Universal.

„Dieser Erfolg hat unsere Erwartungen übertroffen. Kunden und Partnern spüren den Mehrwert von PAYBACK und vertrauen auf unsere knapp zwanzigjährige Erfahrung bei Multipartner-Bonusprogrammen. Unsere Funktion als neutrales und demokratisches Trust Center in der Mitte vieler großer Unternehmen bewährt sich auch in Österreich“, so Geschäftsführer Walter H. Lukner. Datenschutz und Datensicherheit haben bei PAYBACK oberste Priorität. Daher hat sich das Programm einem umfassenden Zertifizierungs-Audit von TÜV Austria unterzogen. Vor kurzem wurden nun Datenschutz, Datensicherheit sowie die Schutzmechanismen von PAYBACK mit dem „TÜV Trusted Application“ Zertifikat ausgezeichnet.

Reichweite gewinnen: Print und digital erfolgreich kombinieren

In der vernetzten Welt bieten sich viele neue Chancen für die Kommunikation zwischen Marken und Konsumenten. Sich dabei alleine auf Onlinekanäle zu fokussieren und Print zu vernachlässigen heißt, relevante Zielgruppen zu vernachlässigen. Für PAYBACK ist der smarte Mix aus Analog und Digital möglich. Unsere Partnerunternehmen können die immense Reichweite von über 30 Mio. aktiven Kunden nutzen und diese mit Personalisierung verbinden.

Am 16. April gibt unser Kollege Nico Winkelhaus, verantwortlich für den Bereich Digital Marketing, bei PIA-PULSE in München Einblick in die erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens und Produkts PAYBACK: Vor fast 20 Jahren als Plastikkarte mit Papiercoupons gestartet, ist PAYBACK heute u.a. die drittgrößte Shopping App Deutschlands. Nico zeigt, wie sich die Entwicklung der Reichweiten über die Jahre hin verändert hat – und verrät auch, welche Bedeutung neben allen digitalen und mobilen Kanälen auch Print heute noch bei PAYBACK einnimmt.

Nach der erfolgreichen Veranstaltungspremiere von PIA-PULSE im November in Hamburg lädt die PIA Group jetzt zu Networking und Frühstück in München ein. Besucher dürfen sich dabei auf einen Vormittag mit Best Practice-Beispielen und neuen Impulsen für ein ideales Marketing-Setup freuen. Die Performance Interactive Alliance, kurz PIA, ist mit 1.200 Digital-Experten an zehn Standorten einer der führenden Digital-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. PIA verbindet Strategie, Kreativität und Technologie zu Data Driven Marketing und schafft damit Mehrwerte für ihre Kunden. Mit analytischem und technologischem Know-how begleiten sie ihre Kunden als Enabler der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle und tragen zu Neugeschäft und Kundengewinnung bei.

Wir freuen uns auf das Networking!

Erneut eine Auszeichnung für die PAYBACK App

Schöne Sache: Focus Money hat gemeinsam mit dem Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue im Rahmen einer großen Nutzerbefragung ermittelt, wie gut sich die vielen Apps auf dem Handy im Alltag überhaupt machen. Smartphone-Nutzer beurteilten insbesondere die Übersichtlichkeit, Usability und Funktionsvielfalt von über 400 Apps aus 47 Branchen – eingeteilt in die sieben Themen-Kategorien „Haus & Energie“, „Gesundheit“, „Urlaub & Reisen“, „Unterhaltung & Kommunikation“, „Finanzen & Job“, „Handel & Transport“ und „Mobilität“. Die konkrete Fragestellung lautete: „Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit der Nutzung folgender Applikationen (Apps) als Smartphone-Dienst? Bitte beurteilen Sie aus eigener Erfahrung in den letzten zwölf Monaten.“ Die Antwortmöglichkeiten waren: „ausgezeichnet“ (1), „sehr gut“ (2), „gut“ (3), „mittelmäßig“ (4) und „schlecht“ (5). Zitat: […] „Den höchsten Branchenmittelwert erzielten die Bonusprogramme zum Punktesammeln (2,41). Mit der App von Payback kann man inzwischen sogar an der Supermarktkasse zahlen. Das kommt an bei den Kunden: beste App der Branche, Durchschnittsnote 2,12. […]

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und vor allem darüber, dass die PAYBACK App Kunden einen echten Mehrwert bietet.

Alles wird App: Wie das Smartphone den Handel digitalisiert

Das Smartphone wird immer beliebter: Nutzten im Jahre 2012 36 Prozent der über 13-Jährigen in Deutschland ein Smartphone, waren es im vergangenen Jahr 81 Prozent. Tendenz weiter steigend. Das hat Einfluss auf so gut wie jeden Lebensbereich – sei es das Arbeitsleben, das Kommunikationsverhalten und natürlich auch das Einkaufen. Die Grenzen zwischen analog und digital verwischen, das Smartphone baut Brücken. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Händler die neuen Möglichkeiten nutzen, die sich hier bieten.

Auch die Arbeitsgruppe, die am 28. März im Rahmen der GS1 Mobile Commerce Community in Köln zusammenkommt, beleuchtet die Mobilisierung im Handel. Im Fokus steht das Thema Kundenbindung im mobilen Zeitalter.

Unser Kollege Nico Winkelhaus ist mit dabei und wird den Teilnehmern einen Einblick geben, mit welcher Strategie wir mit dem Smartphone und der PAYBACK App den stationären POS digitalisieren – und wie wir mit Reichweite und Smart Data kanalübergreifend den Handel unterstützen. Denn: Dank des Smartphones kann der stationäre Laden heute oft schon digitaler sein als der Onlineshop.

GS1 Germany arbeitet im Bereich des Mobile Commerce mit den Marktteilnehmern zusammen, um in einem internationalen Netzwerk Know-how zu teilen und Innovationen weiterzuentwickeln. Die GS1 Mobile Commerce Community erarbeitet wissenschaftliche Studien und Whitepapers, veranstaltet mehrere Arbeitsgruppensitzungen im Jahr und bietet Seminare und Schulungen an. Die Hauptarbeitsgruppen der Mobile Community beschäftigen sich derzeit mit den Themen Mobile Payment, Mobile Couponing & Loyalty, Location Based Services, Smart Packaging sowie Mobile Marketing & Advertising.

Mobile Payment Initiative mit renommierten Partnern 

Es tut sich was beim Thema mobile Payment. Gemeinsam mit dem EHI Retail Institute und Unternehmen wie Google, Mastercard, GS1 Germany, Visa und Wirecard haben wir eine Mobile-Payment-Initiative ins Leben gerufen. Den Anstoß dazu gab eine Befragung des EHI. Den Ergebnissen zufolge sind rund 20 Millionen deutsche Verbraucher gegenüber mobilen Bezahlmöglichkeiten aufgeschlossen. Sie schätzen v.a. die höhere Geschwindigkeit und die deutliche Vereinfachung des Zahlungsprozesses.

Verbraucher, die noch nicht von der Lösung überzeugt sind, sehen sich dagegen in vielen Fällen zu wenig informiert oder können die Vorzüge des mobilen Bezahlens noch nicht vollständig erfassen. Diese Informationslücke möchten wir gemeinsam mit den  beteiligten Unternehmen und dem EHI schließen. Zielstellung ist es, Händlern sowie Konsumenten grundlegende Kenntnisse über mobile Bezahllösungen zu vermitteln.
Mehr Infos dazu gibt es hier. 

PAYBACK ist zum fünften Mal Service-Champion!

 

herCAREER: Was macht eigentlich eine Vice President Data Projects

Der digitale Fortschritt bringt viele neue Aufgaben und Disziplinen mit sich. Aber welche Qualifikationen, Soft- und Hardskills und vor allem welches Einstellung braucht es, um in der modernen Welt eine erfolgreiche Karriere aufzubauen?

Antworten, Inspiration und einen Austausch auf Augenhöhe bietet die herCAREER, die vom 11. bis 12. Oktober 2018 im MTC in München stattfindet. Mit einer Bilanz von 4.500 BesucherInnen und einer Empfehlungsrate von 99 Prozent der TeilnehmerInnen aus dem Vorjahr, wird auch bei der nun zum vierten Mal stattfindenden Messe zahlreicher Zuwachs erwartet.

Gemeinsam mit der Moderatorin und Journalistin Simone Fasse diskutiert Dagmar Plieske, unsere Vice President Data Projects, am 12. Oktober ab 10:05 Uhr im Auditorium 1, Halle 2, im Panel der Digital Media Woman. Thema ist: „Was macht eigentlich …? Neue Job-Profile und Karrierechancen in der digitalen Welt“. Der Kern des Gespräches dreht sich um die Frage, welche Erfahrungen und Learnings Dagmar von ihrem BWL-Studium in München bis hin zu ihrer jetzigen Rolle bei PAYBACK gemacht hat und welche Tipps sie für nachfolgende Generationen hat.

Die herCAREER positioniert sich als Vernetzungsplattform für GründerInnen und UnternehmerInnen. Sie ist „Leitmesse für die weibliche Karriereplanung“ und stellt Kontakte zu Persönlichkeiten sowie Vorbildern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik her. In der Ausstellung und in unterschiedlichen Veranstaltungen können sich die TeilnehmerInnen über Dienstleistungen und Angebote informieren und austauschen. Begleitet wird der Networking-Aspekt durch ein Programm, das mit unterschiedlichen Formaten angereichert ist.

Wir freuen uns auf Dagmar Plieskes Einblicke in ihre Karriere bei PAYBACK und ebenso über die Impulse und Beiträge ihrer DiskussionspartnerInnen Maren Martschenko (Vorsitzende Digital Media Women e.V.), Kira Marrs (Wissenschaftlerin, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.), Katja Vater (Audience Development Managerin, Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH) sowie Fabian Dill (Geschäftsführer/Gründer, Die Produktmacher).

Weitere Informationen findet Ihr auf der Messe-Website.

3 Fragen an… Ansgar Schneider

Warum bist du als Speaker für PAYBACK unterwegs?

Es macht mir Spaß spannende Geschichten über PAYBACK zu erzählen, mich mit Peers über die neuesten fachlichen und technischen Entwicklungen auszutauschen und dadurch einen frischen Blick für meine Mission bei PAYBACK zu gewinnen.

Was tust du, um nach der Arbeit bzw. zum Feierabend abzuschalten?

Rauf auf den Stepper und danach bei urbanen Spaziergängen mit meiner Frau über ihr Modelabel und das Leben reden.

Wie gehst du mit Lampenfieber um?

Das Thermometer zeigt stets 36,5 °C.

Nach seinem Karrierestart bei Siemens Medical Solutions und der Loyalty Partner GmbH zwischen 2003 und 2007 gehörte Ansgar bis 2010 als Teamleiter im Business Consulting zum PAYBACK Team. Auf einen Zwischenstopp bei der emnos GmbH folgte im Jahr 2014 die Rückkehr zu uns. Sein damaliges Vordiplom mit Fachsprachenausbildung in Italienisch zahlte sich bei PAYBACK Italia S.r.l. aus. Hier war er für die Technical Accounts zuständig. Seit 2016 ist er bei PAYBACK Deutschland Abteilungsleiter im Produktmanagement Direktmarketing und Big Data. In diesem Jahr war er als Speaker bereits auf dem Big Data Strategiedialog in Bonn. Smarte Daten und das richtige Angebot über den richtigen Kanal war hier sein Thema. Ansgar studierte BWL an der Humboldt-Universität in Berlin und der Universität Passau. Er nahm am International Business BBA & MBA Program der Helsinkis School of Economics teil.

“Wer zu spät kommt, der…?“

Kommende Woche ist es wieder soweit. Der International Gift Card & Couponing Summit findet bereits zum 8. Mal in München statt. PAYBACK darf natürlich nicht fehlen: Unser Kollege Niels Gutschmidt gibt gleich am ersten Kongresstag (9.11., 15 Uhr) einen Einblick in das spannende Thema „Realtime Couponing“. Vorab hat er uns verraten, worüber er spricht…

Niels, dein Vortragstitel für den International Gift Card & Couponing Summit lautet „Wer zu spät kommt…. Realtime Couponing: die konsequente Verlängerung des Multichannel-Ansatzes“. Was genau macht Realtime Couponing, oder weiter gefasst Realtime Marketing, für den Kunden so interessant?

Realtime Marketing ist für die Kunden relevant, weil es ihnen zum optimalen Zeitpunkt die passenden Angebote zuspielt. Das klappt natürlich am besten mobil, das Smartphone haben die allermeisten ja immer dabei – egal ob unterwegs, daheim, bei der Arbeit oder beim Shoppen. Und mit unserer PAYBACK App sind auch wir immer dabei. Statt vielen Kunden zu einem unspezifischen Zeitpunkt ein standardisiertes Angebot zuzusenden, bekommen die Kunden mit Realtime Marketing nur die für sie wirklich relevanten Angebote. Und zwar nicht irgendwann, sondern genau dann, wenn sie relevant werden. Ein lustiger Vergleich sind die fliegenden Händler beispielsweise in Istanbul. Wie von Zauberhand verkaufen sie statt Sesamkringel plötzlich Regenschirme, sobald es anfängt zu tröpfeln. Der Gedanke ist also nicht neu, nur sind die Möglichkeiten dank des digitalen Zeitalters unendlich gewachsen.

Kannst du uns das Prinzip an einem Beispiel aus der Praxis erläutern?

Gerne. Wenn ein Kunde bei einem unserer PAYBACK Partner eingekauft hat, kann es Sinn machen, ihm im Anschluss ein Angebot für einen weiteren PAYBACK Partner in direkter Nähe zu schicken und ihn zum weiteren Einkaufen zu animieren. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten, die Angebote zielgenau und zeitlich passend zu kommunizieren. Mithilfe von Beacons sind unsere Partner außerdem dazu in der Lage, ihre Kunden via Push Notification auf besondere Angebote im Ladengeschäft aufmerksam zu machen.

Wenn Realtime Marketing momentan das neue „Big thing“ im Multichannel-Ansatz ist, wohin geht die Reise? Auf was dürfen wir uns in fünf Jahren freuen?

Ich glaube in fünf Jahren ist Realtime Marketing nicht mehr das neue „Big thing“, sondern Standard. Das Verhalten der Kunden wird bestimmen, welches Angebot genau wann an welchen Kunden geht. Und für die Kunden wird es selbstverständlich sein, dass die Angebote konkret auf sie zugeschnitten sind, das heißt sehr relevant und hoch attraktiv. Nicht interessante Angebote werden sogar noch mehr als schon heute im digitalen Papierkorb landen. Keiner kauft einen Regenschirm, wenn die Sonne scheint.

Vielen Dank Niels, wir freuen uns auf Deinen Vortrag!

Wir bauen unser digitales Geschäft weiter aus….

….und zwar mit Hilfe von Inno Stangl. Er soll Konzepte und Geschäftsmodelle, die bei PAYBACK Deutschland erfolgreich angewandt wurden, international anpassen und auf die jeweiligen Länder, in denen PAYBACK neben Deutschland tätig ist, übertragen. „Inno ist sowohl mit seinem strategischen Know-how, als auch mit seiner Erfahrung im Bereich digitaler Geschäftsmodelle ein großer Gewinn für PAYBACK“, so Daniel Pfeifer, der bei PAYBACK das Global Marketing verantwortet.

Inno war vor PAYBACK unter Anderem bei Amazon für die Betreuung der Key Accounts und die Entwicklung von crossmedialen Marketing-Konzepten zuständig, bei der intelliAd Media GmbH fungierte er als Head of Sales. Herzlich Willkommen, Inno!PAYBACK baut sein digitales Geschäft weiter aus!