Erfolgsgeschichte in Loyalty: 2 Jahre PAYBACK Österreich

Schon gewusst? Der Start von PAYBACK in Österreich ist schon zwei Jahre her! 🎉 Mittlerweile sammeln mehr als 3,2 Millionen aktive Kunden Punkte in Österreich, über 140 Partnerunternehmen im stationären und Online-Handel gehören zum Partnerverbund von PAYBACK Austria und mit über 1 Million App-Downloads hat sich das mobile PAYBACK besonders positiv entwickelt.

Geschäftsführer Walter Lukner betont, dass sich gerade in der Krise zeigt, wie wichtig eine Multichannel- und Multipartner Plattform mit so großer Reichweite wie PAYBACK für den Handel ist: „Gerade jetzt ist es entscheidend, mit Kunden in Kontakt zu bleiben. Der Handel muss ihnen zum richtigen Zeitpunkt das richtige Angebot über den richtigen Kanal zukommen lassen. Das funktioniert nur mit zwei Jahrzehnten internationaler Loyalty- und Marketingerfahrung – kombiniert mit jahrelanger Datenschutz- und Digital-Expertise.“ Die dadurch mögliche personalisierte Kundenkommunikation helfe nicht nur durch eine Krise, sondern eröffne Wachstumschancen für die Zeit danach, so Lukner.

Wir freuen uns sehr über die Erfolge in Österreich und sagen HAPPY BIRTHDAY, PAYBACK AUSTRIA! 🎈 

Hier geht es zur Pressemeldung.

#happybirthday #PAYBACKAustria

“Werbung wird multichannel, definitiv noch mehr online und mobile.”

Im Live-Webtalk des DDV (Deutscher Dialogmarketing e.V.) hat unser Kollege Mark Brauch, Director Directmarketing & Reach, zum Thema „Raus aus der Corona-Krise“ gesprochen.
Welche Maßnahmen wurden zum Schutz und zur Sicherheit der PAYBACK Kollegen im Rahmen der Corona-Krise getroffen? Welche Herausforderungen gibt es und wie meistert PAYBACK diese gemeinsam mit seinen Kunden, Partnern und Dienstleistern? Warum ist PAYBACK auch gut für die „Zeit danach“ gewappnet? Die spannenden Antworten dazu gibt es hier in der Aufzeichnung des Talks.🎙 

#multichannel #webtalk

“Es gibt keinen Lockdown für Loyalty”

Warum es keinen Lockdown für Loyalty gibt? Weil PAYBACK Punkte gerade in der Krise für Kunden wichtig sind. Das hat Dominik  Dommick, Geschäftsführer bei PAYBACK, im exklusiven Interview mit der W&V unterstrichen: “Sparen und Sammeln sind jetzt mehr ein Thema denn je”, heißt es dort.
Im PAYBACK Online-Panel wird deutlich: 44 Prozent der Kunden ist es sehr wichtig oder wichtig, weiterhin Angebote und Coupons zu erhalten. 69 Prozent der Kunden wollen außerdem in Geschäften kontaktlos bezahlen, was ein weiterer Pluspunkt für die PAYBACK App ist.

Die Corona-Krise hat auch neue, interessante Inhalte geschaffen. Denn angesichts der Schließung vieler stationärer Partnergeschäfte musste PAYBACK schnell reagieren, Angebote ändern und vor allem relevante Online-Deals spielen. “Eine Herausforderung bei einer so riesigen Plattform wie PAYBACK”, sagt Dommick, “aber alle Kanäle für unsere 680 Partner zur Verfügung zu haben ist ein immenser Vorteil.” Als Multichannel-Marketingplattform wird es den Partnern ermöglicht, eine gezielte Kundenansprache offline per Printcoupons sowie online und mobil per App und Newsletter durchzuführen.

Das persönliche Highlight von Dominik Dommick während der Corona-Krise? Als sein Handy – und damit quasi sein Leben – auf der Terrasse in ein sechs Meter tiefes Rohr gefallen ist und mit viel Aufwand gerettet werden konnte, voll funktionsfähig. 😉

Hier geht es zum vollständigen Interview [w&v+ Artikel].

Megatrend „Mobile“: PAYBACK gibt interessante Insights für den Handel

Strategien in Handel und Marketing sind oft trendgetrieben: von Virtual Reality über Artifical Intelligence bis hin zu Programmatic Advertising – was ist denn nun „Trend“ und was wird voraussichtlich Bestand haben?

Das wichtigste Tool aktuell heißt auf alle Fälle „Mobile“. Mit der PAYBACK App hat PAYBACK für Kunden eine attraktive Möglichkeit der mobilen Nutzung des gesamten Programms und seiner Vorteile geschaffen. Die App zählt deshalb bereits zu den Top 3 Shopping Apps in Deutschland und wurde im Sommer mit der neuen Funktion „PAYBACK GO“ ausgestattet, die technisch einmalig und besonders praktisch ist: Die PAYBACK App ermöglicht es, in der Filiale des jeweiligen Partners mobil „einzuchecken“. Dadurch ändert sie sich automatisch inhaltlich und farblich und zeigt die spezifischen Angebote und Coupons des Partners an.

André Pallinger, Mitglied der Geschäftsleitung und Head of Retail Sales & FMCG bei PAYBACK, weiß um die Vorteile von mobile Couponing: „Aus Kundensicht wird es in Zukunft völlig normal sein, mobil zu punkten, Coupons immer dabei zu haben, mit unserer App sogar das gesamte PAYBACK Programm plus Payment Funktion. Händler und Hersteller profitieren ebenfalls, denn sie haben ein Instrument, das Angebote im richtigen Kontext ausspielt und damit deutlich relevanter macht. Das führt zu deutlich besseren Ergebnissen.“

Im Rahmen des Couponing Days nutzt André Pallinger das Zusammenkommen von Händlern und Herstellern, um über die Relevanz von technologischen Trends und die Zeit „nach der digitalen Evolution“ zu sprechen. Der Fachtag steht unter dem Motto „Couponing heute am POS – Insights für Handel“, den GS1 Germany gemeinsam mit Branchenpartnern am 2. Dezember 2019 in Köln ausrichtet. Als Coupon-Experte darf PAYBACK da natürlich nicht fehlen. Allein im Jahr 2018 wurden insgesamt 76 Milliarden Coupons verschickt – davon 72 Milliarden digital und in der Regel über die beliebte PAYBACK App.

Wir sind gespannt auf den Tag und freuen uns auf den Austausch!

Österreichische PAYBACK Kunden punkten jetzt auch bei SIXT!

Da werden sich sicher viele Österreicher freuen: Österreichische PAYBACK Kunden punkten jetzt auch beim internationalen Mobilitätsdienstleister SIXT! 🚗 Schon das Auto für den Wochenendausflug gebucht? Na dann – nichts wie los!

Wir sagen: Herzlich willkommen, SIXT!
Hier geht’s übrigens zur Pressemitteilung.

Spannender Podcast zum Thema PAYBACK in Österreich

PAYBACK Austria Geschäftsführer Walter Lukner wurde vor kurzem vom Marketingclub Österreich (MCÖ) zum Podcast gebeten. Wer gerne in dem rund 40 Minutenbeitrag hören möchte, wie Kundenbindung in einer digitalen Welt funktioniert, warum und wann Kunden loyal sind, wie PAYBACK in Österreich mit dem Wettbewerb und mit der DSGVO umgeht – unbedingt hier reinhören!

Hart umkämpfter Elektronikmarkt: Insights aus dem K5 Experten-Talk

Das Segment Consumer Electronics ist in Amazon-Zeiten sehr hart umkämpft – selbst mit dem besten Sortiment und der modernsten Technik. Hier waren sich PAYBACK Geschäftsführer Dominik Dommick, Heiner Kroke von momox, Rob Peters von Teufel und Oliver Merz vom PAYBACK Online-Partner Lampenwelt.de absolut einig. In ihrem Panel auf der K5 2019 diskutierten sie über das spannende Thema „Elektronik und die Plattformökonomie“.

Schon ein Großteil der Händler setzt auf einen ausgewogenen Marketingmix, um Interessenten und Kunden zu erreichen und den Absatz der Elektronikprodukte zu steigern. „Ich muss als Unternehmen in der Lage sein, meine Kunden so gut wie möglich zu kennen. Ich muss wissen: Was will der Kunde, welches Angebot ist relevant und wie sorge ich dafür, dass er wiederkommt? Genau hier kommt PAYBACK ins Spiel“, so Dommick.

Dominik Dommick: „Eine URL kennt keine Kundenbindung“

Genau deshalb werde das Thema Loyalty für den E-Commerce immens wichtig – und das nicht nur im Elektronikbereich, so der PAYBACK Geschäftsführer. Mit über 30 Millionen aktiven Kunden in Deutschland und knapp 8 Millionen aktiven App-Nutzern biete die Big Data Marketingplattform enorme Reichweite und 20 Jahre Know-how.

Die K5 ist eine der Leitmessen für den E-Commerce. In diesem Jahr blickten Sprecher und Teilnehmer gemeinsam auf Strategien für passgenaue Kundenansprache, beleuchteten branchenfokussiert aktuelle Herausforderungen und diskutierten mögliche Zukunftskonzepte für den Handel.

Was Kunden erwarten: PAYBACK auf dem Dialog Summit 2019

Was Kunden erwarten: PAYBACK auf dem Dialog Summit 2019

Für viele Unternehmen scheint individuelle Kundenansprache – auch 2019 – noch immer ein Rätsel zu sein. Doch um auch in Zukunft im Markt bestehen zu können, müssen sie sich den Erwartungen der eigenen Kunden stellen. Dies muss sich in den eigenen Unternehmensprozessen und -strukturen ebenso wiederfinden wie in Führung, Unternehmenskultur und letztlich dem eigenen Mindset.

Ist die Devise jetzt „Adapt or die“? Oder können Unternehmen trotz der unbegrenzten Kundenerwartungen andere Wege gehen? Unser Kollege Mark Brauch gibt in seinem Vortrag auf dem Dialog Summit 2019 am 28. Mai in Düsseldorf pointiert Antwort. Gemeinsam mit Christian Heinrich (Dialogmarketing, DekaBank), Petra Maelzer (Director of Marketing, Sales and Customer Services, Inxmail) und Nikolaus von Graeve (Geschäftsführer, rabbit eMarketing) diskutiert er im Podium über den Impact für die Branche.

Mark leitet bei PAYBACK das Directmarketing sowie den Bereich Reach & Permission. Neben dem E-Mail- und Mobile-Marketing verantwortet er auch den Kanal Printmailing sowie den Aufbau der Kundenreichweite.

Das Programm des Dialog Summit 2019 hält zwanzig pure Einblicke in die Praxis bereit. Neben Unternehmen wie PAYBACK sind unter anderem OTTO, Robert Bosch, der Deutsche Fußballbund, die Funke Mediengruppe und die Österreichische Post vertreten. Zentrales Thema in diesem Jahr: Wie können wir mit Daten Emotionen wecken? Wir wissen, dass dies Systeme braucht, die es können und Menschen, die es wollen.

Wir freuen uns auf inspirierende Vorträge und über 200 Kolleginnen und Kollegen. Wer noch ein Ticket benötigt, kann sich hier anmelden.

Ein Jahr PAYBACK in Österreich: Schon über 2,5 Mio. Kunden und mehr als 100 Partner

Happy Birthday, PAYBACK! Wir gratulieren zum sehr erfolg- und ereignisreichen 1. Jahr in Österreich. Schon 2,5 Millionen Kunden sammeln Punkte und durchschnittlich 82.000 Mal am Tag wird PAYBACK eingesetzt; dies immer mehr über die PAYBACK App, mit der Kunden das gesamte Programm auf dem Smartphone dabei haben, Punkte sammeln und Coupons aktivieren können. Die App wurde schon 600.000 Mal heruntergeladen.

Der Erfolg des Programms basiert vor allem auf der Wahl und großen Vielfalt an Partnern, bei denen Konsumenten Punkte sammeln können. Das attraktive Portfolio umfasst mehr als 100 bekannte Marken im stationären und im Online-Handel. Mit dabei sind u.a. Austrian Airlines, BP, dm drogerie markt, eBay, Expedia, Fressnapf, BURGER KING®, NORDSEE, OTTO, sehen!wutscher und Universal.

„Dieser Erfolg hat unsere Erwartungen übertroffen. Kunden und Partnern spüren den Mehrwert von PAYBACK und vertrauen auf unsere knapp zwanzigjährige Erfahrung bei Multipartner-Bonusprogrammen. Unsere Funktion als neutrales und demokratisches Trust Center in der Mitte vieler großer Unternehmen bewährt sich auch in Österreich“, so Geschäftsführer Walter H. Lukner. Datenschutz und Datensicherheit haben bei PAYBACK oberste Priorität. Daher hat sich das Programm einem umfassenden Zertifizierungs-Audit von TÜV Austria unterzogen. Vor kurzem wurden nun Datenschutz, Datensicherheit sowie die Schutzmechanismen von PAYBACK mit dem „TÜV Trusted Application“ Zertifikat ausgezeichnet.

Reichweite gewinnen: Print und digital erfolgreich kombinieren

In der vernetzten Welt bieten sich viele neue Chancen für die Kommunikation zwischen Marken und Konsumenten. Sich dabei alleine auf Onlinekanäle zu fokussieren und Print zu vernachlässigen heißt, relevante Zielgruppen zu vernachlässigen. Für PAYBACK ist der smarte Mix aus Analog und Digital möglich. Unsere Partnerunternehmen können die immense Reichweite von über 30 Mio. aktiven Kunden nutzen und diese mit Personalisierung verbinden.

Am 16. April gibt unser Kollege Nico Winkelhaus, verantwortlich für den Bereich Digital Marketing, bei PIA-PULSE in München Einblick in die erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens und Produkts PAYBACK: Vor fast 20 Jahren als Plastikkarte mit Papiercoupons gestartet, ist PAYBACK heute u.a. die drittgrößte Shopping App Deutschlands. Nico zeigt, wie sich die Entwicklung der Reichweiten über die Jahre hin verändert hat – und verrät auch, welche Bedeutung neben allen digitalen und mobilen Kanälen auch Print heute noch bei PAYBACK einnimmt.

Nach der erfolgreichen Veranstaltungspremiere von PIA-PULSE im November in Hamburg lädt die PIA Group jetzt zu Networking und Frühstück in München ein. Besucher dürfen sich dabei auf einen Vormittag mit Best Practice-Beispielen und neuen Impulsen für ein ideales Marketing-Setup freuen. Die Performance Interactive Alliance, kurz PIA, ist mit 1.200 Digital-Experten an zehn Standorten einer der führenden Digital-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. PIA verbindet Strategie, Kreativität und Technologie zu Data Driven Marketing und schafft damit Mehrwerte für ihre Kunden. Mit analytischem und technologischem Know-how begleiten sie ihre Kunden als Enabler der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle und tragen zu Neugeschäft und Kundengewinnung bei.

Wir freuen uns auf das Networking!