Die nächste Generation der Kundenkarten – PAYBACK auf dem Internet World Congress 2018

Omnichannel-Strategien, neue Shop-Software, Beispiele für optimales Produktdaten-Management und erste KI-Anwendungen für den Handel – das erwartet die Besucher des diesjährigen Internet World Congress in München. Vom 9. bis 10. Oktober 2018 präsentiert das Weiterbildungsformat der Messe Internet World EXPO seinen Teilnehmern die neuesten Insights, Strategien, Trends und Best Practices im digitalen Handel.

Am ersten Kongresstag spricht Nico Winkelhaus, Director Digital Marketing bei PAYBACK, zum Thema „Die nächste Generation der Kundenkarten: Drei Händler stellen ihre neuen Formate vor“.

PAYBACK – Auf ganzer Linie ein voller Erfolg

PAYBACK setzt seit Jahren erfolgreich auf Bonuskarten zur Kundenbindung. Mehr als die Hälfte aller Haushalte in Deutschland verwenden PAYBACK. Zudem zählt die App über 6 Millionen aktive Nutzer. Daher teilt Nico auf dem Internet World Congress 2018 unsere Expertise und Erfahrungen mit den Teilnehmern. Er zeigt, wie unser Loyalty-Progamm sowohl online als auch offline wirkt und welche Vorteile der simultane Einsatz von App und Karte bietet. Zudem liefert Nico spannende Einblicke in die Veränderungen, die PAYBACK im Bereich Kundenbindung mittels einer Omnichannel-Strategie in den letzten Jahren erlebt hat.

Neben Nico sprechen auf dem Panel Christian Heß (Geschäftsführer CRM & Loyalty, MediaMarktSaturn Retail Group) und Julian Grießl (Bereichsleiter CRM International, Douglas GmbH). Anschließend folgt eine kurze Diskussionsrunde über die Thematik.

Alle wichtigen Infos zum Internet World Congress findet ihr auf der Website oder direkt im Programm des Kongresses.

Die Zukunft startet jetzt – PAYBACK beim BVDW-Forum der CeBit

Digitale TransformationDie digitale Transformation ist unaufhaltsam. Für Unternehmen bieten sich zwei Möglichkeiten: zusehen und vom Fortschritt überrollt werden oder mitmachen und den Fortschritt mitgestalten. Um nicht Gefahr zu laufen, die nächsten zehn Jahre nicht zu überleben, bleibt eigentlich nur die zweite Option.

Doch das ist leichter gesagt, als getan. Während sich der Kunde schon mitten in der digitalen Transformation befindet, hinkt der Handel dieser Entwicklung oftmals hinterher. Wie die vom BVDW publizierte Studie „Digital Readiness“ zeigt, befinden sich erst 16 Prozent der deutschen Handelsunternehmen im höchsten Reifegrad der Digitalisierung und haben es geschafft, neue Geschäftsmodelle und Betriebsmodelle für ihre Kunden zu entwickeln. Wie? Durch eine Integration der Digitalisierung in Kernprozesse, Produkte und Dienstleistungen.
Wie also müssen sich Mittelständler und Konzerne neu erfinden? Wie können sie nicht nur agiler und flinker werden, sondern auch als Gewinner aus der digitalen Transformation hervorgehen und dem Kunden den bestmöglichen Nutzen liefern?

Um diese Fragen geht es beim BVDW-Forum Digitale Transformation am 22. März im Rahmen der CeBit in Hannover. Vorreiter und Vordenker tauschen sich darüber aus, wie digital Deutschland wirklich ist, welche Folgen die digitale Transformation für Mensch, Gesellschaft und Unternehmen hat und wie letztere diese aktiv mitgestalten können. Wir sind ein solcher Vorreiter und unser Kollege Dr. Philipp Reichhart, Program Lead Digital PoS, diskutiert für uns auf dem Panel „Digital Retail Transformation in Deutschland: Strategien, Taktiken und Lösungsansätze zur Schließung des Innovationsgaps im Multi-Channel Retail“ mit. Sehen wir uns in Hannover?

Weitere Informationen finden Sie hier.

Pionierarbeit im Handel: Bernhard Brugger berichtet bei der Leaders & Pioneers

Quelle: Pixabay

Christoph Kolumbus war einer. Neil Armstrong und Robert Koch auch. Sie alle werden als Pioniere bezeichnet. Doch was ist eigentlich ein Pionier? Ein Pionier ist ein „Wegbereiter, ein Vorreiter“. Jemand, der sich in einem bestimmten Fachgebiet als erster auf Neuland wagt und dort für die Zukunft bedeutsame Ergebnisse erzielt.

Um Pioniere geht es auch bei der Leaders & Pioneers Konferenz, die erstmalig am 23. Februar in Frankfurt am Main stattfinden wird. Weniger um Pioniere der (Medizin-)Forschung oder Raumfahrt, sondern eher um Unternehmen mit Geschäftsmodellen, die Wettbewerbsfähigkeit mittels Innovationen sichern. Der Kongress richtet sich an Vorstände und Geschäftsführer, die etwas Neues geschaffen haben und darüber berichten möchten. Und das möchten wir.

Unser CEO Bernhard Brugger erzählt bei der Leaders & Pioneers von unserer Pionierarbeit im Handel. Die Zukunft des Handels ist mobil: Mit dem Relaunch der PAYBACK App ist es uns gelungen, eine Brücke zwischen den Welten „online“ und „offline“ zu bauen. Weil der Kunde schon längst nicht mehr zwischen einzelnen Kanälen unterscheidet und übergangslos zwischen ihnen wechselt, tun wir das auch nicht mehr. Mit der PAYBACK App bilden wir die Customer Journey nahtlos ab. Und ganz nebenbei ist es uns gelungen, den deutschen Markt für Mobile Payment aufzuwirbeln. Wir haben einen großen Schritt dafür gemacht, den (stationären) Handel zukunftsfähig zu machen. Pionierarbeit eben. Einen neuen Kontinent haben wir dabei nicht entdeckt, aber die digitale Transformation des Handels ist auch schon eine neue Welt.

Mit Intrapreneurship neue Wege gehen – PAYBACK auf dem Corporate Start Up Summit

Als Unternehmer im Unternehmen arbeiten ist nicht jedermanns Sache. Auch von vielen deutschen Firmen wird das neue Modell noch mit Skepsis betrachtet. Doch gerade jetzt in Zeiten der Digitalisierung kann der branchenübergreifende Wandel zu Intrapreneurship neue Chancen und Potenziale wecken. Auch PAYBACK baut auf das Modell. Mit meinem Vortrag „Digital Transformation on Steroids – dank Intrapreneurship die Potenziale des Wandels nutzen und damit Mehrwerte generieren“ möchte ich Ihnen zeigen, wie ein Unternehmen dank Intrapreneurship neue Wege beschreiten kann. Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann freue ich mich, wenn wir uns am 7. Juli beim diesjährigen Corporate Start Up Summit in Frankfurt treffen.

Sie können nicht dabei sein? Dann freue ich mich über Ihre Nachricht via
XING
Twitter

PAYBACK eröffnet neue Serie des Next Commerce Partnership Meetings: Loyalty goes multichannel

Kunden kaufen wann, wo und wie es ihnen gefällt. Diese Dynamik stellt Händler vor große Herausforderungen und bietet ihnen gleichzeitig enorme Chancen: Sie können ihre Kunden zu jeder Zeit und an jedem Ort mit Informationen und relevanten Angebot ansprechen und damit die Kunden(ver)bindung steigern. Vorausgesetzt, sie spielen das richtige Angebot, zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal. PAYBACK Partner können alleine in Deutschland 26 Millionen aktive Kunden über die größte Multichannel-Marketingplattform ansprechen.

Dies wird auch in der neue Serie des Next Commerce Partnership Meetings thematisiert. André Pallinger, Bereichsleiter Retail und Industry Cooperations bei PAYBACK, gibt am 28. Mai ab 18 Uhr im denkubator, der Ideenmanufaktur in Düsseldorf, strategische Denkanstöße zum Thema Loyalty und Kunden(ver)bindung durch Big Data. Im Vordergrund des Treffens steht eindeutig der Austausch. Hier treffen sich ausgesuchte Experten aus Handel, Konsumgüterindustrie und Wissenschaft, sie diskutieren über das Wesentliche und am Donnerstag speziell über die Zukunft des Handels.

Für alle die an diesem Abend nicht teilnehmen können, freut sich André Pallinger über eine persönliche Kontaktaufnahme über seine Profile im Netz:

Xing
Twitter

Von Big Data zu Smart Data oder die Informationsflut sinnvoll nutzen

Wir leben in einer digitalisierten Welt. Jeder Einzelne muss sich mit einer Flut an Informationen auseinandersetzen, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden und den Überblick behalten. Auch Unternehmen der verschiedensten Branchen müssen sich mit dieser Informationsflut beschäftigen. Welche Informationen sind relevant? Wie wertet man diese aus und nutzt sie sinnvoll? Um auf dem Markt bestehen zu können, brauchen Unternehmen Antworten auf diese entscheidenden Fragen.

Antworten und Vorschläge auf diese und weitere Fragen, gibt es am 21.Mai auf der Big Data Konferenz @ Startplatz in Köln. Ab 17:00 Uhr spricht Caissa Klug, Digital Business Development Managerin bei PAYBACK, dort zum Thema „Von Big Data zu Smart Data – Kanalübergreifend mit wertvollen Shopper-Insights punkten“.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?Dann freuen wir uns vor Ort auf anregende Gespräche.

Sie können nicht dabei sein? Kontaktieren Sie Frau Klug gern über ihre Profile im Netz:

Xing
Twitter

PAYBACK gibt Einblicke auf der vocatium – Fachmesse

Auf der vocatium München – Fachmesse für Ausbildung und Studium werden dieses Jahr 4.500 Jugendliche erwartet. Und deshalb sind auch wir von PAYBACK für euch vor Ort.

Ihr seid auf der Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz und sucht das persönliche Gespräch mit nationalen und internationalen Unternehmen und Hochschulen? Das ist die Gelegenheit, uns besser kennen zu lernen!

Wir sind am 28. und 29. April vor Ort im MVG-Museum München – gleich bei uns in der Nähe! Was bringen wir mit? Erstmal die Auszeichnung TOP Arbeitgeber Deutschland. Und dann eine Menge interessanter Traineeprogramme und Einblick in unsere Multichannel-Marketing Plattform PAYBACK.

Wir freuen uns auf euch!

Die Basis der Produktentwicklung: PAYBACK beim YBF Workshop Marke 3.0

Das Thema Kunden(ver)bindung wird stetig von neuen Entwicklungen und Spielregeln begleitet: Digitale Transformation, Big Data, Social-Media, Relevanz. Wie behält der Handel da noch den Überblick? Welche Strategie hilft Händlern wirklich bei den aktuellen Herausforderungen in der Markenentwicklung?

Die Basis aller Produkt- und Markenentwicklungen ist und bleibt Smart Data. Doch wider vielen Zukunftsprognosen wird der Kunde von morgen nicht rein digital sein. Die Grenzen zwischen analog und digital verwischen zunehmend – verschwinden aber nicht. In einer zunehmend digitalen Welt kaufen die Kunden kanalübergreifend und präferenzgesteuert ein.

Um den Einfluss von Smart Data in der Markenentwicklung auf den Grund zu gehen, spricht Florian Wolfframm am 27. November um 10.30 Uhr in Frankfurt/Main beim YBF Workshop der Lebensmittel Zeitung. Lust, über Smart Data als Basis für Produktentwicklungen zu hören und mitzudiskutieren? Wir freuen uns auf Sie!

Thema Multichannel: Wie das Kundenverhalten die Geschäftsmodelle von Unternehmen verändert

Kunden kaufen wann, wo und wie es ihnen gefällt – spontan ein T-Shirt beim Bummel durch die Innenstadt, gemütlich Weihnachtsgeschenke via Tablet vom Sofa aus oder schnell ein Geburtstagsgeschenk während der Fahrt mit der Straßenbahn via Smartphone. Diese neuen und inzwischen doch schon so normalen Nutzungsgewohnheiten haben natürlich einen entscheidenden Einfluss auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen.

Die Dynamik stellt Händler vor große Herausforderungen, bietet ihnen aber gleichzeitig auch enorme Chancen: Sie können ihre Kunden zu jeder Zeit und an jedem Ort mit für sie relevanten Angeboten ansprechen und damit die Kunden(ver)bindung und die Verkaufszahlen steigern.

PAYBACK setzt seit längerem auf kanalübergreifendes Multichannel-Marketing. Der Kunde steht dabei im Fokus. Die Marketingmaßnahmen werden an seinen Bedürfnissen und seinem Shopping Behaviour ausgerichtet − davon profitieren Verbraucher und unsere Partnerunternehmen.

Wie dies umgesetzt wird, stellt André Pallinger heute gemeinsam mit Manuel Werner von Aral bei der Veranstaltung ECR live! Category Management 3.0 – Offline. Online. Eine Beziehung mit Zukunft? in Köln vor!