DATA ANALYTICS 2019: Durch Daten flexibel auf Kunden reagieren

Marketing muss heute so flexibel und wendig sein wie nie zuvor. Wer Kunden die für sie relevanten Angebote zukommen lassen möchte, muss auf das Verhalten der Verbraucher schnell reagieren. Benötigt werden hier die richtigen Daten und natürlich die entsprechenden Technologien, um die Datenmengen zu verarbeiten. Das hohe Tempo der technischen Entwicklung und stetige Veränderungsprozesse sowie die Suche nach passenden Entwicklern stellen Unternehmen vor große Herausforderungen.

Die DATA ANALYTICS 2019 widmet sich der Frage, wie man diese „Daten-Explosion“ meistert. Am 27. März teilt PAYBACK Experte Ansgar Schneider sein Wissen im Vortrag zum datengetriebenen Direktmarketing. Als Abteilungsleiter im Produktmanagement Direktmarketing und Data ist er einer der Spezialisten in Deutschland, wenn es um den Einsatz großer Datenmengen geht.

Die DATA ANALYSTICS 2019 ist eine Community- und Anwenderkonferenz, die gemeinsam von DOAG und ORACLE veranstaltet wird. Weitere Themen der zweitägigen Veranstaltung sind unter anderem Advanced Analytics, Big Data sowie Cloud- und Data-Warehousing.

Einkäufe in Echtzeit begleiten: Big Data und Machine Learning im Direktmarketing

Für das Direktmarketing sind selbstlernende Systeme verheißungsvoll. Einkaufserlebnisse von Kunden lassen sich in Echtzeit begleiten und lösen damit vorgeplante Kampagnen sukzessive ab. Individuelle, relevante Angebote im richtigen Kontext und zur richtigen Zeit schaffen Aufmerksamkeit und steigern Umsätze.

Um relevante Daten bzw. Kundenereignisse wie Einkäufe, Location-Events oder Aktionen von Kunden aktiv zu „hören“, nutzen wir in unserer App einen Technologie Stack mit Lamda-Architektur. Mit diesem kann in Echtzeit reagiert werden. Für unsere Partner haben wir diese Technologie bereits erfolgreich in einer Reihe von Direktmarketing-Maßnahmen umgesetzt. Die Anwendungsfälle reichen von einfachen, aber effektiven Neartime- bis hin zu komplexen Multi-Channel-Kampagnen.

Unser Kollege und Experte Ansgar Schneider gibt in seinem Vortrag „Die Weiterentwicklung des Direktmarketings durch Big Data und Machine Learning“ auf dem Big Data Marketing Day am 14. Februar in München einen spannenden Einblick ins Thema.

„Shopaholic“ oder „Redemption Freak“? Erfolg im Direktmarketing durch Personalisierung

„Zeige mir, was du kaufst und ich sage dir, wer du bist und was du brauchst“ − gemäß dieser Devise gestaltet sich heutzutage effektives Direktmarketing. Nur wenn ich das Einkaufsverhalten, die Bedürfnisse und Interessen meiner Kunden kenne, kann ich sie mit individuellen Angeboten zur richtigen Zeit über die richtigen Kanäle ansprechen. Denn genau das erwartet der mobile Kunde von heute: individuelle Information statt Massenwerbung. Pull- statt Push-Strategie, egal ob „Shopaholic”, “Redemption Freak” oder “Online Addict”.

62 Millionen gedruckte Punkteübersichten, 500 Millionen personalisierte Newsletter und knapp 3 Millionen App-User − PAYBACK bedient alle Kanäle und ist überall da, wo der Kunde ist. Wie wir das machen, welche Kundendaten relevant sind und wie man den Erfolg kanalübergreifender Maßnahmen misst, erfahren Sie von mir am 11. März auf dem Direktmarketingkongress in Wiesbaden. Ich freue mich auf Sie! Auch nach meinem Vortrag stehe ich gerne für Fragen und anregende Gespräche zur Verfügung.