PANDA Digital in München – Inspiration, Networking, Erfahrungsaustausch wanted

Im vergangenen Jahr waren wir bei PAYBACK selbst Host (zum Nachbericht geht’s hier) von Panda Digital – dieses Jahr sind wir natürlich mit dabei, wenn das PANDA Digital Netzwerk-Event wieder in München stattfindet. Am 25. November ist es soweit: Virtual Identity lädt Frauen aus der Digital-Branche in das Münchner Büro ein, die Lust auf Führung haben. Denn leider gibt es sie immer noch zu wenig: Frauen in Führungspositionen. Umso wichtiger ist es, dass sie sich untereinander vernetzen, sich austauschen und vor allem gegenseitig unterstützen.

PANDA Digital bietet ihnen dazu die richtige Plattform und richtet einen spannenden Wettbewerbstag aus, an dem insgesamt 70 Frauen die Möglichkeit bekommen, ihre Führungsqualitäten in verschiedenen Gruppen-Situationen zu erproben. Der persönliche Mehrwert für alle Teilnehmerinnen ist vielfältig: Networking, Erfahrungsaustausch, Peer-Feedback, Zugang zum PANDA-Netzwerk und die Chance auf Prämierung, Kontakte zu Unternehmen und Jobs.

Wir freuen uns schon auf einen spannenden Tag mit neuen Impulsen und besonders auf die Inspiration Talks, bei denen starke Frauen aus ihren ganz persönlichen Erfahrungen berichten.

Das ganze Programm findet Ihr hier.

Eine Anmeldung für das Meetup, das im Anschluss an das PANDA Event bei Virtual Identity stattfindet, ist hier möglich.

#DMWmuc Themenabend: Daten überall? Digital Media Women zu Gast im PAYBACK Headquarter

Frauen in digitalen Medienberufen fördern und unterstützen: Das haben sich die Digital Media Women als Ziel gesetzt. Wir von PAYBACK kooperieren seit Anfang 2017 mit dieser wichtigen Initiative, denn genau wie den #DMW ist es uns wichtig, Frauen eine Plattform zu bieten, um sich miteinander zu vernetzen und auszutauschen. Und wir freuen uns sehr, die Digital Media Women am kommenden Dienstag (14.11.) erstmals im Rahmen eines Themenabends bei uns zu Gast zu haben.

„Daten überall“ – zu diesem Thema wurden vier ‚Tech-Frauen‘ zum Reality Check eingeladen, sie berichten aus ihrem jeweiligen Business- und Arbeitsalltag. Dabei geht es zum Beispiel um die Frage, wie Firmen den Spagat rund um das Thema Daten lösen. Denn Daten sammeln ist das Eine, das tun heute viele Unternehmen und der Datenpool wächst sekündlich. Entscheidend dabei ist aber nicht die Quantität, sondern die Qualität und Interpretation der gesammelten Daten. Wir bei PAYBACK setzen dabei schon lange auf Smart Data statt Big Data. Nur mit intelligenten Daten lassen sich personalisierte und relevante Angebote für die Kunden ausspielen – zum richtigen Zeitpunkt, im richtigen Kontext, über den richtigen Kanal. Genau darum geht es in dem Vortrag „Daten schaffen Relevanz. Kontextsensitives Marketing mit PAYBACK“, den unsere Abteilungsleiterin Multichannel & Lifecycle Management Sandra Prinzenberg hält.

Sandra ist dabei in bester Gesellschaft. Wir freuen uns schon auf spannende Einblicke in die Welt der Daten von Ellen Boos, Leiterin der „Redaktion Web & Social Media“ bei RTL II, Steffi Feldmann, Co-Founder & Head of Communications bei Keyp und Cécile Schneider, Senior PR und Marketing Manager von Telefónica NEXT. Der inhaltliche Teil des Abends wird durch eine Podiumsdiskussion abgerundet. Anschließend bleibt noch genügend Zeit, um den Abend beim gemütlichen Networking ausklingen zu lassen und sich auszutauschen. Zusammen mit Simone Fasse führt unsere Senior Mobile Marketing Managerin Claudia Greisel durch den Abend.

Die ausführliche Vorstellung der Speakerinnen und ihrer Statements, sowie den Anmeldelink findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf einen tollen Abend und natürlich auf jede(n), die/der vorbeikommt oder auf Twitter unter den Hashtags #DMWmuc und #ichmachblau mitdiskutiert.

 

 

#SheMeansBusiness – Daniela Horn von PAYBACK beim WirtschaftsWoche-Event in Stuttgart

Unsere Kollegin Daniel Horn (@DanielaHorn), Bereichsleiterin Digital Product, ist morgen auf einem tollen Event der WirtschaftsWoche unter dem Titel #SheMeansBusiness: Digital Leadership in Stuttgart zu Gast. Bei dieser neuen Veranstaltungsreihe werden weibliche Unternehmerinnen und Führungskräfte im digitalen Zeitalter in den Fokus gerückt. Bei allen Vorträgen, Panels und interaktiven Formaten geht es um die Einflüsse der digitalen Transformation auf die Weltwirtschaft und revolutionäre Geschäftsmodelle.

Daniela Horn, die unsere erfolgreiche PAYBACK App (aktuell über 13 Millionen Downloads!) mit ins Leben gerufen hat, wird das Panel „Digital Leadership“ mitgestalten und zusammen mit Felicitas Birkner (Fujitsu Deutschland), Gabriele Sommer (TÜV Süd) und Sygne Dorenburg (Facebook) diskutieren. Moderatorin ist Léa Steinacker (@leasteinacker), Chief Innovation Officer bei der WirtschaftsWoche. Eröffnet wird die Veranstaltung von Miriam Meckel (@mmeckel), Herausgeberin der WirtschaftsWoche.

Wörtlich bedeutet „She means business“ übrigens „sie meint es ernst“. Twitter subsumiert unter diesem Hashtag die gesellschaftlich und politisch spannende Diskussion über Frauen in Führungsrollen. Eben Frauen, die es ernst meinen und Unternehmen gründen, lenken oder leiten. Zwar steigt ihr Anteil stetig, doch laut Statista sind mit 86,1 Prozent Startup-Gründer heute überwiegend männlich. Bei Führungspositionen sieht die Bilanz leider ähnlich aus: Deutschlandweit sind 22,5 Prozent weiblich besetzt. Frauen bleiben die Ausnahme.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend in Stuttgart!

Hier könnt ihr Daniela auf ihren sozialen Kanälen kontaktieren:
LinkedIN
XING
Twitter

Wir bauen unser digitales Geschäft weiter aus….

….und zwar mit Hilfe von Inno Stangl. Er soll Konzepte und Geschäftsmodelle, die bei PAYBACK Deutschland erfolgreich angewandt wurden, international anpassen und auf die jeweiligen Länder, in denen PAYBACK neben Deutschland tätig ist, übertragen. „Inno ist sowohl mit seinem strategischen Know-how, als auch mit seiner Erfahrung im Bereich digitaler Geschäftsmodelle ein großer Gewinn für PAYBACK“, so Daniel Pfeifer, der bei PAYBACK das Global Marketing verantwortet.

Inno war vor PAYBACK unter Anderem bei Amazon für die Betreuung der Key Accounts und die Entwicklung von crossmedialen Marketing-Konzepten zuständig, bei der intelliAd Media GmbH fungierte er als Head of Sales. Herzlich Willkommen, Inno!PAYBACK baut sein digitales Geschäft weiter aus!

Die Digitalisierung des PoS ist die größte Revolution des Handels

Das Thema Digitalisierung betrifft uns alle und sorgt für einen tiefgreifenden Wandel. Dabei verändert sie nicht nur Wirtschaft und Gesellschaft mit großer Dynamik, sondern greift gleichzeitig in das ganz persönliche Lebensumfeld ein und beeinflusst wie wir kommunizieren, wie wir Musik hören, wie regiert wird und natürlich wie wir einkaufen. Unternehmen stehen zunehmend vor zahlreichen Herausforderungen und müssen mit dieser Entwicklung Schritt halten.

Bei der CEBIT Business Konferenz d!conomy am 11. und 12. Oktober in Düsseldorf diskutieren Experten und Innovatoren über diese Herausforderungen. Welche Strategien sind notwendig, um Geschäftsbereiche und Businessmodelle zu digitalisieren? Inwiefern müssen traditionelle Geschäftsmodelle transformiert werden?

André Pallinger, Mitglied der PAYBACK Geschäftsleitung, wird am 11. Oktober um 14:30 Uhr die Diskussion mitgestalten und darüber sprechen, wie der stationäre Handel reagieren muss, um dieser Revolution zu begegnen. Im Stage Talk „Strategy – Innovation – Change“ erläutert André, wie PAYBACK als „digitaler Turbo“ mit seinen über 650 Partnern die Zukunft des Handels gestaltet. Denn wir glauben, dass der stationäre Handel digitaler werden kann als Digital / der E-Commerce.

Nach dem Talk freuen wir uns auf Impulse aus anderen Branchen und eine spannende Diskussion mit Manuel Gerres, Deutsche Bahn Digital Ventures, Dr. Hans-Joachim Gergs, AUDI AG und Mark Düsener, T-Systems International GmbH.

Alle Vorträge und Diskussionsrunden gibt’s hier auf einen Blick.

PAYBACK Geschäftsführer Dommick im Podcast-Interview zur Digitalisierung des PoS

Wie sieht die Digitalisierung des Handels aus? Wie kann PAYBACK dort als smarter Shoppingbegleiter punkten? Und wie treibt PAYBACK den Wandel zur digitalen Marke voran? Diese und viele weitere Fragen diskutieren Joel Kaczmarek von Digital Kompakt und PAYBACK Geschäftsführer Dominik Dommick im aktuellen Deep Dive-Podcast.

In dem Unternehmer-Podcast werden regelmäßig Top-Unternehmer der deutschen Digitalbranche vorgestellt und interviewt. In der aktuellen Episode beschreibt Dominik, wie PAYBACK die Digitalisierung des Handels vorantreibt, wie sich das Unternehmen dafür neu aufgestellt hat und warum PAYBACK nicht anstrebt, zu einer Mobile Wallet zu werden.

Das Ladengeschäft ist der bessere Onlineshop: PAYBACK beim ECR Tag 2017

Die enge und schlaue Zusammenarbeit auch über Unternehmensgrenzen hinweg gewinnt mehr denn je an Bedeutung – besonders in Zeiten der Digitalisierung. Häufig ist sie der entscheidende Faktor für innovatives, nachhaltiges und letztlich erfolgreiches Handeln. Unter dem Motto „Kooperation – Gemeinsam den digitalen Wandel gestalten“ beschäftigt sich der ECR Tag deshalb am 20. und 21. September in München mit den Herausforderungen, denen sich die Konsumgüterbranche im Zeitalter der Digitalisierung stellen muss.

Wenn es um Kooperationen und Digitalisierung geht, darf PAYBACK nicht fehlen. Mit über 650 Partnern zeigen wir, wie wir die Zukunft des Handels gemeinsam gestalten können. Und das tun wir erfolgreich. Grund genug für André Pallinger, Mitglied der PAYBACK Geschäftsleitung, um beim ECR Tag über die Zukunft des stationären Handels zu sprechen. Denn für uns ist „digital“ nicht nur das Internet. Ganz nach dem Motto „Mobile goes POS“ bringen wir die Digitalisierung auf die Straße und in die Filialen.

André wird darüber sprechen, wie wir gemeinsam mit unseren Partnern den digitalen Wandel des POS gestalten. Von der Möglichkeit, Kunden via Smartphone ein ganzes Bündel an sinnvollen Services anzubieten, über Realtime Marketing-Maßnahmen bis hin zu Location Based Services, ist PAYBACK „der digitale Turbo“ des deutschen Einzelhandels. Wer also erfahren will, warum ein POS heute sogar schon digitaler sein kann als ein Onlineshop: Gerne beim ECR Tag vorbeikommen – am 21.09 ab 11:30 Uhr.

2,5 Tage, 60 Präsentationen, 270 Teilnehmerinnen – das war der #GFL17

Copyright Studio Thies Ibold / Management Circle AG.

Zweieinhalb spannende Tage in Berlin liegen hinter uns, Zeit ein kleines Resümee zu ziehen.

Der Global Female Leaders Summit begann bereits am Sonntagnachmittag mit einer entspannten Icebreaker Session in ungezwungener Atmosphäre. So konnten wir die anderen Teilnehmerinnen noch vor der offiziellen Eröffnung der Konferenz kennenlernen. Im Anschluss hieß Sharmeen Obaid-Chinoy, eine pakistanische Dokumentar-Filmemacherin und Journalistin, mit einer Pre-Event-Keynote alle Gäste herzlich willkommen.

Der zweite Tag und gleichzeitig der erste „richtige“ Konferenztag war vollgepackt mit Präsentationen, Panels und Think Tanks. Die Zeit dazwischen nutzen wir für inspirierende Gespräche mit spannenden Frauen aus aller Welt. Besonders im Gedächtnis geblieben sind uns die Panel-Diskussion rund um die Themen Globalisierungskrise und Aufstieg des Populismus, der Vortrag von Samantha Payne (Open Bionics, UK) und die Keynote von Dr. Martin Schulz (Fujitsu Research Institute Tokyo). Die abgedeckten Themenbereiche waren sehr vielseitig und zeigten wie schier unendlich die Möglichkeiten aber auch Herausforderungen der digitalen Welt sind. Abends haben die Teilnehmerinnen von „Business Casual“ auf Abendrobe gewechselt und bei Live Musik und guten Gesprächen den ersten Tag Revue passieren lassen.

Tag drei begann entweder sportlich mit einem Sighseeinglauf oder lecker mit einem Business Breakfast. Weiter ging’s mit den Präsentationen – besonders hervorzuheben sind die Speakerinnen Nazanin Daneshvar („How Iranian Women in Tech Break the Cutural Glass Ceiling“), Vera Schneevoigt („Management in the Years of Transformation: Survival through Digital Leadership“) und Linda Sharkey („How to Futureproof your Workplace and Career Today for Success Tomorrow”). Nach der Mittagspause ging es in die verschiedenen Think Thanks. Bei Danielas Session tauschten sich über 15 interessierte Frauen aus den unterschiedlichsten Branchen zum Thema Customer-Centric Thinking aus.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen für spannende Diskussionen, neue Impulse und einen Blick über den Tellerrand!

Minority Report, Titanic & Braveheart – wie Hollywood den PoS digitalisiert

Am 12. Mai 2017 findet bereits zum achten Mal eine der größten Fachmessen für den Online-Handel statt: der e-Commerce Day im RheinEnergie Stadion Köln. Im Mittelpunkt stehen vielfältige Themen rund um den Online-Handel und die Digitalisierung des PoS. Organisiert wird der e-Commerce Day von real,- – einem unserer größten Partner.

Auch wir sind vor Ort: Unser Kollege André Pallinger wird darüber sprechen, wie PAYBACK den Einzelhandel digitalisiert. Dabei geht es vor allem um Real-Time- und Near-Time Couponing sowie unsere Location Based Maßnahmen. Wie wir es schaffen, dem Kunden zum richtigen Zeitpunkt das richtige Produkt über den richtigen Kanal anzubieten und was Hollywood eigentlich damit zu tun hat, erfahrt ihr beim e-Commerce Day am 12. Mai in Köln.

André Pallinger ist dabei in guter Gesellschaft. Neben ihm sind unter anderem Jürgen Gassner (TRIGEMA), Dr. Gerald Schönbucher (real,-) oder Jan Schieke (Google) vor Ort. Alle Vorträge gibt’s hier auf einen Blick.

Location Based Couponing: Vom Kunden zum König?

Seit Beginn der 1990er Jahre können wir in Europa eine zunehmende Sättigung des Konsumgütermarkts beobachten. Das führt nicht nur zwangsläufig zu einem härteren Wettbewerb, sondern auch dazu, dass Wachstum nicht mehr selbstverständlich ist. Bei einer schier unendlichen Auswahl an Händlern mit zum Teil fast identischem Sortiment kann der Kunde natürlich wählerisch sein – er sollte es sogar.

In dieser Situation ist es für Industrie und Handel wichtiger denn je, den Kunden in den Mittelpunkt aller Aktivitäten zu rücken und das Angebot an deren Bedürfnissen auszurichten. Selbstverständlich haben eine Vielzahl von Faktoren Einfluss darauf, ob ein Käufer in einem bestimmten Markt gerne und regelmäßig einkauft. Doch welche Maßnahmen kommen tatsächlich beim Shopper an? Altbewährtes oder neue Konzepte? Was setzt sich durch und wie misst man den Erfolg?

Wir bei PAYBACK sind davon überzeugt, dass es darauf ankommt, dem Shopper zum richtigen Zeitpunkt das richtige Produkt über den richtigen Kanal anzubieten – und das tun wir künftig auch mit der Hilfe von Location Based Maßnahmen. Wie wir interaktive Kampagnen und LBS Couponing für unsere Marketingkampagnen und die unserer Partner nutzen und was sich hinter den Begriffen Real-Time und Near-Time Couponing verbirgt, verrät mein Kollege André Pallinger auf der diesjährigen ECR live! in Leipzig.

In der Red Bull Arena diskutieren am 3. und 4. Mai Experten über aktuelle Trends und Entwicklungen im Category Management und Shopper Marketing. Wir freuen uns schon jetzt auf zwei spannende Tage. Kommen Sie vorbei und sprechen Sie meine Kollegen am PAYBACK Tante Emma 2.0 Stand auf unser LBS Know How und auf unsere FMCG Leistungen an!