“Wer zu spät kommt, der…?“

Kommende Woche ist es wieder soweit. Der International Gift Card & Couponing Summit findet bereits zum 8. Mal in München statt. PAYBACK darf natürlich nicht fehlen: Unser Kollege Niels Gutschmidt gibt gleich am ersten Kongresstag (9.11., 15 Uhr) einen Einblick in das spannende Thema „Realtime Couponing“. Vorab hat er uns verraten, worüber er spricht…

Niels, dein Vortragstitel für den International Gift Card & Couponing Summit lautet „Wer zu spät kommt…. Realtime Couponing: die konsequente Verlängerung des Multichannel-Ansatzes“. Was genau macht Realtime Couponing, oder weiter gefasst Realtime Marketing, für den Kunden so interessant?

Realtime Marketing ist für die Kunden relevant, weil es ihnen zum optimalen Zeitpunkt die passenden Angebote zuspielt. Das klappt natürlich am besten mobil, das Smartphone haben die allermeisten ja immer dabei – egal ob unterwegs, daheim, bei der Arbeit oder beim Shoppen. Und mit unserer PAYBACK App sind auch wir immer dabei. Statt vielen Kunden zu einem unspezifischen Zeitpunkt ein standardisiertes Angebot zuzusenden, bekommen die Kunden mit Realtime Marketing nur die für sie wirklich relevanten Angebote. Und zwar nicht irgendwann, sondern genau dann, wenn sie relevant werden. Ein lustiger Vergleich sind die fliegenden Händler beispielsweise in Istanbul. Wie von Zauberhand verkaufen sie statt Sesamkringel plötzlich Regenschirme, sobald es anfängt zu tröpfeln. Der Gedanke ist also nicht neu, nur sind die Möglichkeiten dank des digitalen Zeitalters unendlich gewachsen.

Kannst du uns das Prinzip an einem Beispiel aus der Praxis erläutern?

Gerne. Wenn ein Kunde bei einem unserer PAYBACK Partner eingekauft hat, kann es Sinn machen, ihm im Anschluss ein Angebot für einen weiteren PAYBACK Partner in direkter Nähe zu schicken und ihn zum weiteren Einkaufen zu animieren. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten, die Angebote zielgenau und zeitlich passend zu kommunizieren. Mithilfe von Beacons sind unsere Partner außerdem dazu in der Lage, ihre Kunden via Push Notification auf besondere Angebote im Ladengeschäft aufmerksam zu machen.

Wenn Realtime Marketing momentan das neue „Big thing“ im Multichannel-Ansatz ist, wohin geht die Reise? Auf was dürfen wir uns in fünf Jahren freuen?

Ich glaube in fünf Jahren ist Realtime Marketing nicht mehr das neue „Big thing“, sondern Standard. Das Verhalten der Kunden wird bestimmen, welches Angebot genau wann an welchen Kunden geht. Und für die Kunden wird es selbstverständlich sein, dass die Angebote konkret auf sie zugeschnitten sind, das heißt sehr relevant und hoch attraktiv. Nicht interessante Angebote werden sogar noch mehr als schon heute im digitalen Papierkorb landen. Keiner kauft einen Regenschirm, wenn die Sonne scheint.

Vielen Dank Niels, wir freuen uns auf Deinen Vortrag!

„Wo geht’s denn hier zum Handel?“ PAYBACK bei den Retail Innovation Days 2017

Wo liegt der zukünftige Fokus des Einzelhandels? Stationär oder online? Völlig egal, denn das Hauptproblem des Handels ist ein ganz anderes: Nämlich die Verzahnung der Kanäle, um dem Käufer dadurch ein angenehmes und stressfreies Einkaufserlebnis zu verschaffen. Wohin der einzelne Kunde dann tendiert, ist Nebensache.

Für dieses Problem braucht der deutsche Handel neue Ansätze. Er braucht Lösungen in Bereichen wie Omnichannel Solutions, er braucht zukunftsweisende Handelskonzepte sowie die dazu passenden Technologien. Um sich genau zu diesen Themen auszutauschen, lädt die DHBW Heilbronn zu den Retail Innovation Days am 28. und 29. März 2017 auf dem Bildungscampus in Heilbronn ein.

PAYBACK APP Als Vorreiter auf dem Gebiet der digitalen Transformation im Einzelhandel haben wir mit der Weiterentwicklung unserer PAYBACK APP eine Brücke zwischen Online und Offline Handel geschlagen, um diese Lücke in der Wertschöpfungskette endlich zu schließen. Die App vereint einen nahezu reibungslosen Bezahlvorgang, mobiles Couponaktivieren und Punktesammeln. PAYBACK sichert damit ein verzahntes und konsistentes Nutzungserlebnis – und macht aus „Mobile first“ jetzt eher „Mobile everywhere“.

Wir haben den großen Sprung in die Welt der Digitalisierung des Einzelhandels geschafft! Und wie? Genau dazu gibt unser Kollege Philipp Reichhart, Program Lead Digital PoS, Einblicke in unser Produkt, die Services sowie das Unternehmen und widmet sich in seinem Vortrag vor allem der Mobile Strategie von PAYBACK. Das Unternehmen ist ein gutes Beispiel, wie die Zukunft von stationärem und Online Handel aktiv mitgestaltet werden kann.

In der anschließenden Diskussionsrunde wollen wir uns mit den Teilnehmern vor allem über den aktuellen Stand in Deutschland und die reibungslose Verzahnung des Offline-Online-Mobile-Konstruktes austauschen. Deshalb freuen wir uns auf Ihre Teilnahme und eine angeregte Diskussionsrunde!

Von der Kundenkarte zum mobilen Shopping-Allrounder– PAYBACK zu Gast beim Marketing Club Karlsruhe

dm KasseAm Anfang stand die Plastikkarte und die Idee, mit einer Karte viele Unternehmen in ein Boot zu holen. Heute – 17 Jahre später – sind wir in allen Bereichen darüber hinausgewachsen. Aus „Eine Karte – viele Partner“ wurde „Eine App – viele Partner“. Wir haben uns von der Plastikkarte über eine Multichannel-Marketingplattform zu einem Brückenbauer entwickelt, der den stationären Handel digitalisiert und mit dem Onlinehandel verbindet. Doch unsere App ist seit letztem Jahr nicht nur ein mobiler Shopping-Assistent, mit ihr können unsere Kunden auch bezahlen. Damit ist es uns gelungen, mobiles Bezahlen, Punktesammeln und Couponing sinnvoll zu verbinden. Ein echter Mehrwert für unsere Kunden!

Unser Partner dm-drogerie markt war von der ersten Stunde in der App dabei. Deshalb freuen wir uns, dass dm nun in Karlsruhe auch Gastgeber eines Vortrags unserer Kollegen Sascha Piniek und Stefan Langendörfer ist. In Kooperation mit dem Marketing Club Karlsruhe geben die beiden am 23. März in der Carl-Metz-Straße einen Einblick in die Entwicklung der Programmdigitalisierung von PAYBACK und unseren Partnern. Anhand einer beispielhaften User-Journey des mobilen Kunden zeigen sie live wie unsere App den Einkauf inklusive Bezahlvorgang so intuitiv und einfach wie möglich macht – ein mobiler Shopping-Allrounder eben.

Weitere Informationen zum Marketing Club Karlsruhe, der Veranstaltung und auch die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend.

Alles auf einen Blick:
Wann: 23. März 2017, 19:00 Uhr
Wo: dm-drogerie markt, Carl-Metz-Straße 17, 2. OG, Karlsruhe
Wer: Sascha Piniek und Stefan Langendörfer von PAYBACK

 

Foto: © pioneer communications GmbH

Pionierarbeit im Handel: Bernhard Brugger berichtet bei der Leaders & Pioneers

Quelle: Pixabay

Christoph Kolumbus war einer. Neil Armstrong und Robert Koch auch. Sie alle werden als Pioniere bezeichnet. Doch was ist eigentlich ein Pionier? Ein Pionier ist ein „Wegbereiter, ein Vorreiter“. Jemand, der sich in einem bestimmten Fachgebiet als erster auf Neuland wagt und dort für die Zukunft bedeutsame Ergebnisse erzielt.

Um Pioniere geht es auch bei der Leaders & Pioneers Konferenz, die erstmalig am 23. Februar in Frankfurt am Main stattfinden wird. Weniger um Pioniere der (Medizin-)Forschung oder Raumfahrt, sondern eher um Unternehmen mit Geschäftsmodellen, die Wettbewerbsfähigkeit mittels Innovationen sichern. Der Kongress richtet sich an Vorstände und Geschäftsführer, die etwas Neues geschaffen haben und darüber berichten möchten. Und das möchten wir.

Unser CEO Bernhard Brugger erzählt bei der Leaders & Pioneers von unserer Pionierarbeit im Handel. Die Zukunft des Handels ist mobil: Mit dem Relaunch der PAYBACK App ist es uns gelungen, eine Brücke zwischen den Welten „online“ und „offline“ zu bauen. Weil der Kunde schon längst nicht mehr zwischen einzelnen Kanälen unterscheidet und übergangslos zwischen ihnen wechselt, tun wir das auch nicht mehr. Mit der PAYBACK App bilden wir die Customer Journey nahtlos ab. Und ganz nebenbei ist es uns gelungen, den deutschen Markt für Mobile Payment aufzuwirbeln. Wir haben einen großen Schritt dafür gemacht, den (stationären) Handel zukunftsfähig zu machen. Pionierarbeit eben. Einen neuen Kontinent haben wir dabei nicht entdeckt, aber die digitale Transformation des Handels ist auch schon eine neue Welt.

Mit Location Based Services wird der POS noch digitaler

Kaum eine andere Erfindung hat unsere heutige Lebenswelt so sehr beeinflusst wie das Smartphone. Vor über 20 Jahren, wir schreiben das Jahr 1996, kam das erste Telefon dieser Art auf den Markt. Der Massentrend und auch das erste iPhone waren zu dieser Zeit noch Zukunftsmusik. Aber diese Musik wurde schnell ziemlich laut: Letztes Jahr wurden nach Schätzungen des Branchenverbandes Bitkom rund 28 Millionen Smartphones allein in Deutschland verkauft.

Auch beim Shoppen nutzen wir unser Smartphone. Der Kunde ist digital – der Handel ist es (zum Großteil) leider noch viel zu wenig. Dabei wird die Digitalisierung des Point of Sale für die Zukunft des Handels immer wichtiger werden. Das Denken in Kategorien wie „stationär“ oder „digital“ verschwindet aus den Köpfen, die Grenzen lösen sich zunehmend auf. Auch deswegen haben wir letztes Jahr die neue PAYBACK App gelauncht: Sie verbindet stationär und digital und schafft eine Verbindung zwischen den beiden Welten. Sie verbindet Punkte sammeln, Coupons aktivieren und Bezahlen und ist damit viel mehr als „nur“ eine Plastikkarte oder „nur“ eine Mobile Payment-Lösung.

Jetzt kommt der nächste Schritt: Durch Informationen über den Standort bietet unsere App weitere zahlreiche Vorteile. Location Based Services (LBS) eröffnen  Händlern neue Möglichkeiten der Kundenansprache. Um diese Möglichkeiten geht es auch auf der Loca Conference, die am 15. und 16. Februar in der BMW Welt in München stattfindet. Unser Leiter Mobile & Location Based Services, Michael Eichhorn, spricht dort bei seiner Keynote zum „perfekten Pärchen Loyalty und LBS“.

Was uns angeht, kann sich dieses Paar sehen lassen: Unsere Pilot-Lösung wurde 2016 mit dem ECR Award ausgezeichnet. In einem gemeinsamen Projekt mit CHEP, Mondelēz und real,-  wurden Beacons in Paletten integriert und Nutzer der PAYBACK App direkt am POS mit relevanten Informationen zu den angebotenen Süßigkeiten bespielt.
Unsere Schwestergesellschaft Loyalty Partner Solutions bietet jetzt übrigens eine Weiterentwicklung dieser LBS Lösung als White-Label-Produkt auch außerhalb des PAYBACK Verbunds an. Wie „PROXIMITY“ funktioniert und wie die Zukunft des Handelsmarketings aussieht, darüber berichtet unser LPS Kollege David Glantz und ist auch im Live-Einsatz auf der Loca Conference zu sehen!

Neu Denken mit Florian Wolfframm auf der RethinK! MAD Minds 2016

Die Suche nach dem heiligen Gral verläuft nun schon seit dem 12. Jahrhundert erfolglos – die sagenumwobene Reliquie, deren Besitz höchstes irdisches Glück und ewige Jugend verheißt, bleibt unauffindbar.

Heute befinden wir uns nicht mehr im Mittelalter, sondern im 21. Jahrhundert, im Zeitalter der Digitalisierung und des Online Commerce. Kunden sind beim Einkaufen immer häufiger im Internet oder auch mobil unterwegs. Und doch ist die Verbindung zwischen den einzelnen Kanälen noch wackelig: Ein Angebot wird beispielsweise online angeboten, aber in der Filiale ist es dann nicht erhältlich. Das führt zu Frustration und nicht selten zum Abbruch des Kaufvorgangs.

Deswegen sind wir – oder der Handel – immer noch auf der Suche nach unserer Version des heiligen Grals, dem optimalen Weg der Kundenansprache zwischen online, offline und mobil. Glücklicherweise sind wir damit im Gegensatz zu den Gralssuchern ziemlich erfolgreich.

Die Mission ist klar: Kunden erhalten relevante Angebote zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und eben auch über den richtigen Kanal. Im Idealfall bemerken sie keinen Übergang zwischen den einzelnen Kanälen und wechseln nahtlos hin und her.

Soweit die Theorie, doch wie sieht das in der Praxis aus?

Für Florian Wolfframm, unseren Geschäftsleiter Marketing & Offers Deutschland, ist der heilige Gral eine App. Aber nicht irgendeine. Eine App, die es schafft die Online- und die Offline-Welt zu verbinden. Sie vereint die Vorgänge Couponing, Bezahlen und Punktesammeln – sie ist PAYBACK in digitaler Form. Darauf aufbauend muss jetzt die Digitalisierung des Point of Sale vorangetrieben werden. Der Handel muss umdenken und dabei mutig und disruptiv vorwegschreiten.

Um ein solches Umdenken geht es auch bei der RethinK! MAD Minds 2016 am 24. und 25. November in Berlin. Geschäftsführer und Marketingleiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz diskutieren über neueste Entwicklungen sowie innovative Technologien und Trends im Bereich Digitales Marketing.

In seinem Vortrag „Der heilige Gral zwischen Offline und Online“ spricht Florian dort von der Suche nach dem Gral des Handels in einer digitalen Welt. Dieser verspricht zwar nicht irdisches Glück und ewige Jugend, dafür aber zufriedene Kunden.

„The Future of…“ – PAYBACK auf der INTERACTIVE cologne

INTERACTIVE+Festival+-+Screenshot+(www.interactive-cologne.com+vom+23.05.2016) Beim INTERACTIVE Festival geht es um digitale Trends und Ideen, ihr Potenzial und ihre potenziellen Konsequenzen. Über die Konsequenzen für den Handel spricht dabei unser Kollege Florian Wolfframm gemeinsam mit Richy Ugwu (Head of Digital Innovation, METRO). Sie sprechen am 24.8. im Panel „The Future of… #RetailAndMarketing“ auf dem Festival. Der stationäre Handel befindet sich im Umbruch und muss versuchen, alle geeigneten Mehrwerte der Digitalisierung umzusetzen und weiterzudenken. Anstatt den Kunden vor die Entscheidung zwischen stationärem und digitalem Handel zu stellen, entscheidet letztendlich das Angebot. Und das muss multikanal sein: Der Kunde bewegt sich in allen Welten und will nicht unterscheiden müssen, über welchen Kanal er relevante Informationen bezieht. Wir wollen den Kunden verstehen, begleiten und auch von seiner User Experience lernen. Auch deshalb setzt unsere PAYBACK App nicht nur auf Mobile Payment, sondern wächst weiter – zum smarten Einkaufsbegleiter.

Sie können nicht dabei sein, wollen aber noch mehr erfahren? Kontaktieren Sie Herrn Wolfframm gern über sein Profil im Netz:

Twitter

Das digitale Ökosystem vereint alle Welten

Oli BohlFrüher sperrte das Portemonnaie weit auf, weil alle Plastikkarten ihren Platz finden wollten – heute reicht dagegen der Speicherplatz auf dem Smartphones für alle Apps nicht mehr aus. Das Konsumentenverhalten verändert sich und durch die omnipräsente Nutzung von Smartphones ist die Zukunft mobil. Die Nutzer erkennen, dass sie nicht für jeden Anwendungszweck eine Vielzahl an Apps brauchen, sondern nur solche, die viele Erlebnisse und Kundennutzen miteinander verbinden. Alle anderen Apps mit sehr eingeschränktem Nutzungsumfang werden vielleicht ein-, zweimal genutzt und verschwinden dann aus dem Sinn und damit vom Screen. Diesem Wandel begegnen wir mit der neuen PAYBACK App: Sie bietet den PAYBACK Partnern die Möglichkeit ihre Mehrwertdienste den Nutzern zu präsentieren – und dies startet erst mit individuellen Coupons und dem mobilen Sammeln und Zahlen. Im Kern entsteht ein ganzheitliches Shoppingerlebnis. Unsere Kunden bekommen neue und miteinander verzahnte Services angeboten und können ihre Customer Journey zu größeren Teilen mittels PAYBACK Services erleben. Wie wir dies gestalten und dadurch den Nutzer begeistern sowie offline mit online verbinden, erfahren Sie im Rahmen der folgenden Veranstaltungen im Juni:

  • 23. Juni, 18.20 Uhr Pecha Kutcha Vortrag „Heute App, morgen Ökosystem – Viele Partner, viele Services, eine App(s) die einfach MEHR kann“ von Dr. Oliver Bohl, App Economy Night
  • 24. Juni, 10.30 Uhr Vortrag „Von Multi-Channel zu Cross-Channel-Management – Kunden begeistern, binden und nachhaltig den Unternehmenswert steigern?“ von Dr. Oliver Bohl, i.CONECT Rethink! CONNECTED CUSTOMER 360°
  • 27. Juni, 16.40 Uhr Vortrag „Neue Spielregeln für alle! – Tauschen Stationär und Online die Rollen?“ von Dr. Oliver Bohl, Digital Customer Journey #2

Haben Sie den Termin schon verplant? Schreiben Sie mir einfach im Netz:

Twitter
XING

bitkom: Payment Today & Tomorrow – PAYBACK mittendrin

BITKOMAufgrund des veränderten Konsumentenverhaltens und der omnipräsenten Nutzung von Smartphones ist die Zukunft mobil. Unsere Ankündigung, ab Juni mit unserer neuen PAYBACK App auch mobile Payment zu ermöglichen, ist auf viel positives Echo gestoßen. In meinem Vortrag „Mobile Payment by PAYBACK“ im Rahmen des Digital Banking Fachkongresses der bitkom am 9. Juni in Berlin erfahren Sie mehr zur App als steter Begleiter im Alltag.

Sie können nicht dabei sein, möchten aber mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich gern über meine Profile im Netz:

Twitter
XING

PAYBACK auf dem CCW Kongress

Payback_Lukner-42Wie sieht eigentlich guter Kundenservice im digitalen Zeitalter aus? Wir sind der Meinung: Relevanz ist König, Service ist Trumpf. Und der Kunde muss das richtige Angebot über den richtigen Kanal zur richtigen Zeit erhalten – denn vor allem Relevanz ist Service.

Mehr dazu verrät Walter Lukner, Mitglied unserer Geschäftsleitung, auf der CCW 2016, Europas führende Kongressmesse für Kundenservice, Kommunikation und Contact Center, die in Berlin stattfindet. Er spricht am 24. Februar um 15:30 Uhr.

Klingt spannend? Dann sehen wir uns 15:30 Uhr.