Ein Jahr PAYBACK in Österreich: Schon über 2,5 Mio. Kunden und mehr als 100 Partner

Happy Birthday, PAYBACK! Wir gratulieren zum sehr erfolg- und ereignisreichen 1. Jahr in Österreich. Schon 2,5 Millionen Kunden sammeln Punkte und durchschnittlich 82.000 Mal am Tag wird PAYBACK eingesetzt; dies immer mehr über die PAYBACK App, mit der Kunden das gesamte Programm auf dem Smartphone dabei haben, Punkte sammeln und Coupons aktivieren können. Die App wurde schon 600.000 Mal heruntergeladen.

Der Erfolg des Programms basiert vor allem auf der Wahl und großen Vielfalt an Partnern, bei denen Konsumenten Punkte sammeln können. Das attraktive Portfolio umfasst mehr als 100 bekannte Marken im stationären und im Online-Handel. Mit dabei sind u.a. Austrian Airlines, BP, dm drogerie markt, eBay, Expedia, Fressnapf, BURGER KING®, NORDSEE, OTTO, sehen!wutscher und Universal.

„Dieser Erfolg hat unsere Erwartungen übertroffen. Kunden und Partnern spüren den Mehrwert von PAYBACK und vertrauen auf unsere knapp zwanzigjährige Erfahrung bei Multipartner-Bonusprogrammen. Unsere Funktion als neutrales und demokratisches Trust Center in der Mitte vieler großer Unternehmen bewährt sich auch in Österreich“, so Geschäftsführer Walter H. Lukner. Datenschutz und Datensicherheit haben bei PAYBACK oberste Priorität. Daher hat sich das Programm einem umfassenden Zertifizierungs-Audit von TÜV Austria unterzogen. Vor kurzem wurden nun Datenschutz, Datensicherheit sowie die Schutzmechanismen von PAYBACK mit dem „TÜV Trusted Application“ Zertifikat ausgezeichnet.

Reichweite gewinnen: Print und digital erfolgreich kombinieren

In der vernetzten Welt bieten sich viele neue Chancen für die Kommunikation zwischen Marken und Konsumenten. Sich dabei alleine auf Onlinekanäle zu fokussieren und Print zu vernachlässigen heißt, relevante Zielgruppen zu vernachlässigen. Für PAYBACK ist der smarte Mix aus Analog und Digital möglich. Unsere Partnerunternehmen können die immense Reichweite von über 30 Mio. aktiven Kunden nutzen und diese mit Personalisierung verbinden.

Am 16. April gibt unser Kollege Nico Winkelhaus, verantwortlich für den Bereich Digital Marketing, bei PIA-PULSE in München Einblick in die erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens und Produkts PAYBACK: Vor fast 20 Jahren als Plastikkarte mit Papiercoupons gestartet, ist PAYBACK heute u.a. die drittgrößte Shopping App Deutschlands. Nico zeigt, wie sich die Entwicklung der Reichweiten über die Jahre hin verändert hat – und verrät auch, welche Bedeutung neben allen digitalen und mobilen Kanälen auch Print heute noch bei PAYBACK einnimmt.

Nach der erfolgreichen Veranstaltungspremiere von PIA-PULSE im November in Hamburg lädt die PIA Group jetzt zu Networking und Frühstück in München ein. Besucher dürfen sich dabei auf einen Vormittag mit Best Practice-Beispielen und neuen Impulsen für ein ideales Marketing-Setup freuen. Die Performance Interactive Alliance, kurz PIA, ist mit 1.200 Digital-Experten an zehn Standorten einer der führenden Digital-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. PIA verbindet Strategie, Kreativität und Technologie zu Data Driven Marketing und schafft damit Mehrwerte für ihre Kunden. Mit analytischem und technologischem Know-how begleiten sie ihre Kunden als Enabler der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle und tragen zu Neugeschäft und Kundengewinnung bei.

Wir freuen uns auf das Networking!

Jetzt heißt es auch bei BAUR “Punkten mit PAYBACK”

Das Unternehmen wurde schon 1925 gegründet und hat sich vom Katalog-Versender zu einem riesigen Online-Händler entwickelt: Bei www.Baur.de können Kunden in einem Sortiment von über 600.000 Artikeln vor allem in den Bereichen Mode, Schuhe und Möbel stöbern und nun beim Shoppen auch Punkte sammeln.

Herzlich willkommen Baur bei PAYBACK, wir freuen uns über diese tolle neue Partnerschaft! Zum Start werden Käufer auch gleich mit 20fachen PAYBACK Punkten belohnt.

 

Kunden zielgerichtet erreichen: Big Data und Machine Learning im Direktmarketing

In Echtzeit mit dem richtigen Angebot reagieren, die Kundenbindung stärken und damit den Marketingerfolg erhöhen: Dabei unterstützen wir unsere Partner. Wir nutzen nicht nur Big Data, sondern setzen verstärkt auf Machine Learning. So können wir relevante Informationen zu Einkäufen und Kundenverhalten bewerten, aber auch schnell zielgerichtet reagieren und kommunizieren.

PAYBACK hat in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrungen mit dem Einsatz großer Datenmengen im Direktmarketing gesammelt. Als Abteilungsleiter Produktmanagement Direktmarketing & Data ist Ansgar Schneider unser Experte in diesem Bereich. Er erläutert an konkreten Anwendungsfällen wie wir effektive Neartime- sowie komplexe Realtime-Kampagnen erfolgreich mit unseren Partnern umsetzen konnten – und welche Erkenntnisse wir daraus für unsere Arbeit ziehen.

Sie wollen wissen, wie wir Daten für Echtzeit-Entscheidungen gewinnen und wie unser „tech stack“ aufgebaut ist? Dann schauen Sie am 10. April in Berlin vorbei. In seinem Vortrag „Direct Marketing Propelled by Big Data & Machine Learning at PAYBACK“ auf dem Big-Data.AI Summit 2019 gibt Ansgar Schneider detailreich Einblick.

Der Big-Data.AI Summit ist Europas führende Konferenz für künstliche Intelligenz. Sie ist Treffpunkt für 5.000 gleichgesinnte Experten und Praktiker, die in die Tiefen der Big Data-und KI-Revolution eintauchen wollen. In über hundert Präsentationen, Keynotes und Workshops tauschen sie sich an zwei Tagen in Berlin zu Technologien, Trends, konkreten Fällen aus der praktischen Anwendung sowie ethischen und politischen Fragen aus.

Erneut eine Auszeichnung für die PAYBACK App

Schöne Sache: Focus Money hat gemeinsam mit dem Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue im Rahmen einer großen Nutzerbefragung ermittelt, wie gut sich die vielen Apps auf dem Handy im Alltag überhaupt machen. Smartphone-Nutzer beurteilten insbesondere die Übersichtlichkeit, Usability und Funktionsvielfalt von über 400 Apps aus 47 Branchen – eingeteilt in die sieben Themen-Kategorien „Haus & Energie“, „Gesundheit“, „Urlaub & Reisen“, „Unterhaltung & Kommunikation“, „Finanzen & Job“, „Handel & Transport“ und „Mobilität“. Die konkrete Fragestellung lautete: „Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit der Nutzung folgender Applikationen (Apps) als Smartphone-Dienst? Bitte beurteilen Sie aus eigener Erfahrung in den letzten zwölf Monaten.“ Die Antwortmöglichkeiten waren: „ausgezeichnet“ (1), „sehr gut“ (2), „gut“ (3), „mittelmäßig“ (4) und „schlecht“ (5). Zitat: […] „Den höchsten Branchenmittelwert erzielten die Bonusprogramme zum Punktesammeln (2,41). Mit der App von Payback kann man inzwischen sogar an der Supermarktkasse zahlen. Das kommt an bei den Kunden: beste App der Branche, Durchschnittsnote 2,12. […]

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und vor allem darüber, dass die PAYBACK App Kunden einen echten Mehrwert bietet.

Alles wird App: Wie das Smartphone den Handel digitalisiert

Das Smartphone wird immer beliebter: Nutzten im Jahre 2012 36 Prozent der über 13-Jährigen in Deutschland ein Smartphone, waren es im vergangenen Jahr 81 Prozent. Tendenz weiter steigend. Das hat Einfluss auf so gut wie jeden Lebensbereich – sei es das Arbeitsleben, das Kommunikationsverhalten und natürlich auch das Einkaufen. Die Grenzen zwischen analog und digital verwischen, das Smartphone baut Brücken. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Händler die neuen Möglichkeiten nutzen, die sich hier bieten.

Auch die Arbeitsgruppe, die am 28. März im Rahmen der GS1 Mobile Commerce Community in Köln zusammenkommt, beleuchtet die Mobilisierung im Handel. Im Fokus steht das Thema Kundenbindung im mobilen Zeitalter.

Unser Kollege Nico Winkelhaus ist mit dabei und wird den Teilnehmern einen Einblick geben, mit welcher Strategie wir mit dem Smartphone und der PAYBACK App den stationären POS digitalisieren – und wie wir mit Reichweite und Smart Data kanalübergreifend den Handel unterstützen. Denn: Dank des Smartphones kann der stationäre Laden heute oft schon digitaler sein als der Onlineshop.

GS1 Germany arbeitet im Bereich des Mobile Commerce mit den Marktteilnehmern zusammen, um in einem internationalen Netzwerk Know-how zu teilen und Innovationen weiterzuentwickeln. Die GS1 Mobile Commerce Community erarbeitet wissenschaftliche Studien und Whitepapers, veranstaltet mehrere Arbeitsgruppensitzungen im Jahr und bietet Seminare und Schulungen an. Die Hauptarbeitsgruppen der Mobile Community beschäftigen sich derzeit mit den Themen Mobile Payment, Mobile Couponing & Loyalty, Location Based Services, Smart Packaging sowie Mobile Marketing & Advertising.

DATA ANALYTICS 2019: Durch Daten flexibel auf Kunden reagieren

Marketing muss heute so flexibel und wendig sein wie nie zuvor. Wer Kunden die für sie relevanten Angebote zukommen lassen möchte, muss auf das Verhalten der Verbraucher schnell reagieren. Benötigt werden hier die richtigen Daten und natürlich die entsprechenden Technologien, um die Datenmengen zu verarbeiten. Das hohe Tempo der technischen Entwicklung und stetige Veränderungsprozesse sowie die Suche nach passenden Entwicklern stellen Unternehmen vor große Herausforderungen.

Die DATA ANALYTICS 2019 widmet sich der Frage, wie man diese „Daten-Explosion“ meistert. Am 27. März teilt PAYBACK Experte Ansgar Schneider sein Wissen im Vortrag zum datengetriebenen Direktmarketing. Als Abteilungsleiter im Produktmanagement Direktmarketing und Data ist er einer der Spezialisten in Deutschland, wenn es um den Einsatz großer Datenmengen geht.

Die DATA ANALYSTICS 2019 ist eine Community- und Anwenderkonferenz, die gemeinsam von DOAG und ORACLE veranstaltet wird. Weitere Themen der zweitägigen Veranstaltung sind unter anderem Advanced Analytics, Big Data sowie Cloud- und Data-Warehousing.

PANDA Digital zu Gast bei PAYBACK in München: Gemeinsam für mehr Frauen in Führungspositionen

Wir freuen uns schon sehr darauf, am 22. und 23. März PANDA Digital bei uns im Headquarter in München begrüßen zu dürfen. An diesen beiden Tagen geht es nicht allein ums „Netzwerken“ inklusive fachlichem und persönlichem Austausch, sondern auch um einen Leadership Contest für Frauen, die bereits erfahrene Führungskräfte sind oder eine Führungsrolle anstreben. Angemeldet haben sich siebzig (!) Frauen aus der Tech- und Digitalbranche – WIR FREUEN UNS AUF EUCH :)!


Für uns mit dabei sind die Kolleginnen Imke und Laura. Wir haben mit ihnen im Vorfeld von PANDA Digital bei PAYBACK gesprochen.

Hallo ihr Beiden! Stellt euch bitte kurz vor: Wer seid ihr und was macht ihr bei PAYBACK?
Imke: Hi. Ich bin Imke und ein echtes norddeutsches Küstenkind. Ich bin direkt an der Ostsee im wunderschönen Kiel aufgewachsen. Vor 1,5 Jahren hat es mich dann nach München gezogen. Ich habe meine Karriere als Business Analyst Trainee bei PAYBACK gestartet, aber recht schnell meinen Platz in der Analytics-Abteilung gefunden.
Laura: Hallo auch von mir. Ich bin Laura. Ich bin in Glarus in der Schweiz geboren. Als ich drei Jahre alt war, sind wir dann in ein Dorf südlich von Tübingen gezogen. Zu PAYBACK bin ich im Juni 2016 gestoßen. Damals habe ich als Trainee im Controlling-Bereich begonnen. Seit Juli 2017 bin ich nun die rechte Hand der Geschäftsführung.

PANDA Digital dreht sich ja rund um das Thema Frauen in digitalen Führungspositionen. Was macht euch zu echten Digital Women?

Laura: Wir arbeiten für ein Unternehmen, das von manchen eventuell noch als „Plastikkarten-Firma“ gesehen wird – dabei hat sich PAYBACK in den vergangenen Jahren zu einem echten digitalen Schwergewicht entwickelt. Nur mal kurz zwei Zahlen dazu: 20 Prozent unserer 30 Millionen Kunden nutzen uns schon via App und 72 Milliarden der insgesamt 76 Milliarden Coupons, die wir personalisiert versenden, sind digital.
Imke: Wir haben täglich damit zu tun, was Digitalisierung für den Handel und für die Zukunft des Einkaufens bedeutet und gestalten mit PAYBACK diese Zukunft mit – das finde ich super spannend. Mit PAYBACK verbinden wir den stationären Handel mit E-Commerce und Mobile, und wir sind sogar Marktführer im Bereich Mobile Payment in Deutschland :).

Das ist in der Tat ganz schön digital. Wenn wir jetzt auf eure Wunschkarriere blicken: Wie sieht diese als erfolgreiche Frau in der Digital- oder Tech-Branche aus?
Imke: Ich habe das große Glück, eine außergewöhnliche Teamleiterin an meiner Seite zu haben. Sie hat mich in vielen Bereichen inspiriert und mich vor allem in dem Wunsch gestärkt, Führungs-verantwortung für andere übernehmen zu wollen. Deshalb ist für mich der nächste Schritt in meiner Wunschkarriere, mir die nötigen Fähigkeiten für eine Führungsrolle anzueignen.
Laura: Ich wünsche mir, dass ich nie das Gefühl bekomme aufgrund meines „Frau-Seins“ etwas nicht erreichen zu dürfen oder eben nur deshalb zu erreichen – ich möchte keine „Quoten-Frau“ sein, sondern auf Basis meiner eigenen Leistungen vorwärts kommen. Und ich möchte mich nicht mal zwischen Karriere und Familie entscheiden müssen. Das muss beides kombinierbar sein.

Was könnt ihr anderen Frauen für das Berufsleben mit auf den Weg geben?
Laura: Dass man sich auch mal trauen und die eigene Komfortzone verlassen soll! Oft begegnen einem auf dem Berufsweg immer wieder Möglichkeiten und neue Chancen. Da muss man dann einfach „ja“ sagen und sich auf dieses „Unbekannte“ einlassen. Aber nicht nur trauen – sondern auch ZUtrauen ist wichtig: in das eigene Können und die eigenen Fähigkeiten.
Imke: Wir sollten uns viel öfter selbst und gegenseitig vor Augen führen, wie gut es uns eigentlich geht und uns nicht die ganze Zeit darüber beklagen, was alles nicht gut läuft. Eine gute Freundin von mir sagt immer, dass gerade wir Frauen zu Selbstzweifeln und zur dauerhaften Selbstoptimierung neigen. Ich denke, dass uns genau das davon abhält, Kraft und Selbstvertrauen aus unseren Erfolgen zu schöpfen.

Habt ihr irgendwelche Strategien oder Taktiken für die Wettbewerbe? Wie bereitet ihr euch auf PANDA Digital vor?
Laura: Ich vertraue da ganz auf meine Intuition und möchte in erster Linie ins Gespräch mit anderen spannenden Frauen kommen. Ich freue mich riesig auf den Tag und bin sehr neugierig, was da auf mich zukommt.
Imke: Das sehe ich auch so. Bei meinem ersten PANDA Event werde ich mich überraschen lassen. So bin ich am natürlichsten und nehme am meisten für meine persönliche Entwicklung mit. Darauf kommt es schließlich an.

Wir danken euch für das Gespräch!
Weitere Informationen zum Event findet ihr hier.

Neue Denkweisen für effektive DevSecOps-Kultur: Phil Emery spricht auf der fin:CODE

Wir stellen Prinzipien traditioneller IT-Organisationen auf den Prüfstand. Auf der fin:CODE am 19. März in Frankfurt könnt Ihr es erleben.

In seiner Session „DevSecOps – How to implement Security at the Speed of DevOps?“ diskutiert Phil Emery, Director of Security & Architecture bei PAYBACK, ab 11.30 Uhr nötige Eigenschaften von Sicherheitswerkzeugen. Dabei berücksichtigt er auch den schwierigsten Faktor in der Gleichung: Den Menschen. Im Blickpunkt stehen neue Prozesse, um Software-Entwicklung und Systemadministration zu verbessern und mehr Sicherheit zu geben. Ab 16 Uhr erklärt er im PAYBACK DEVOPS roadtrip, was wir auf unserer Reise bisher für Lektionen lernen mussten und welche großen Erfolgserlebnisse wir hatten. Wenn Ihr euch inspirieren lassen und mit ihm ins Gespräch kommen wollt, schaut vorbei.

Hier geht es zur Anmeldung. Wir freuen uns, mit euch tief in die TechDevOps-Welten einzutauchen!

Auf der fin:CODE stellen mehr als 100 Experten für Softwareentwicklung sowie DevOps-Geeks ihre Cases, Best Practices und Tooling-Strategien vor.

PAYBACK bei den Big Data Marketing Days in Wien

PAYBACK kommt nach Österreich!Seit rund neun Monaten können auch Kunden in Österreich bei aktuell schon 100 Partnerunternehmen PAYBACK Punkte sammeln – und das offline, online und mobil. Vom Start weg sehr beliebt ist unsere PAYBACK App, mit der auch österreichische Konsumenten mit dem Handy Punkte sammeln, Coupons aktivieren und mobil einkaufen können. Grund genug für unseren Kollegen Horst Müncheberg beim Big Data Marketing Day in Wien am 19. Februar darüber zu berichten, wie wir den richtigen Kunden zu richtigen Zeit das richtige Angebot zukommen lassen.

Das Stichwort ist der smarte Umgang mit Daten: Unternehmen verfügen heute meist schon über große Mengen an Kundeninformationen. Die wahre Kunst besteht jedoch nicht darin, diese „nur“ zu haben, sondern sie vor allem sinnvoll einzusetzen und dadurch mit den Angeboten eine möglichst hohe Relevanz zu erreichen. Mit 20 Jahren Loyalty-Know how werden auch in Österreich PAYBACK Angebote und Services kontinuierlich weiterentwickelt und der stationäre Handel digitalisiert.

Wir freuen uns auf den Austausch in Wien!