Alnatura stellt sich mit PAYBACK für den Handel der Zukunft auf

ECR-Tag_2019

Nachhaltige Konzepte liegen in der DNA von Alnatura

Weg von der analogen Gießkannentaktik mit Handzetteln, hin zum personalisierten digitalen Lieblingscoupon: Alnatura verbessert seit Jahren sukzessive mit zielgerichteten und relevanten Angeboten das Shopping-Erlebnis seiner Kunden. Hierfür treibt das Unternehmen mit PAYBACK als starkem Partner den digitalen Wandel kontinuierlich voran. Alnatura bietet den 31 Millionen PAYBACK Kunden die Möglichkeit, beim Einkauf in seinen Filialen Punkte zu sammeln oder Coupons einzusetzen. Doch nicht nur das: Das Unternehmen baut seine digitale Reichweite kontinuierlich über alle Kanäle aus und geht als Innovationspartner mit PAYBACK konsequent den digitalen Weg.

PAYBACK GO: Noch mehr Kundenfokus für Alnatura als Innovationspartner

Folgerichtig ergänzt PAYBACK GO jetzt die auf den Kunden und dessen Einkaufserlebnis fokussierte Digitalstrategie. Als erster Partner hat Alnatura PAYBACK GO flächendeckend ausgerollt. Dieser neue Location Based Service stellt über die PAYBACK App den direkten Kontakt zum Kunden vor Ort her. Durch die Geo-Lokalisierung ist es für Alnatura möglich, noch gezielter die Erwartungen und Wünsche seiner Kunden aufzugreifen.

ECR Tag: Beispiel Alnatura als zukunftsweisender Trend

Was PAYBACK GO unseren Partnern ermöglicht, welche ersten Ergebnisse am konkreten Beispiel vorliegen und wie wir den Service künftig weiterentwickeln, erfahren Sie auf dem ECR Tag am 19. September in Essen. Gemeinsam mit Bernhard Sauer (Bereichs-verantwortlicher Alnatura Digital) stellt André Pallinger (Mitglied der Geschäftsleitung bei PAYBACK) den Business Case im Forum ab 12:50 Uhr vor. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Programm des Kongresses.

Seit 20 Jahren beleuchtet der ECR Tag die aktuellen Zukunftstrends im Handel und der Konsumgüterbranche. In diesem Jahr: Omnichannel, E-Commerce, Logistik (Last Mile), Blockchain, Artificial Intelligence, Category Management, Shopper Insights, Product Information Management und Traceability.

PAYBACK App jetzt mit neuem Service PAYBACK GO

Die PAYBACK App, die bereits von über 8 Millionen Usern genutzt wird und das Punktesammeln, Couponaktivieren und mobile Bezahlen vereint, ist jetzt um eine Zusatzfunktion reicher: PAYBACK GO macht es möglich, dass man in den Filialen der PAYBACK Partner mobil „einchecken“ kann! Die App passt sich damit farblich und inhaltlich an das jeweilige Partnerunternehmen an und bietet oft zusätzliche Angebote und Coupons, heißt noch mehr Punkte. Aus dem Motto „Eine Karte – viele Partner“ wird somit das mobile „Eine App – viele Partner“.

Nah am Kunden: mobil, persönlich, relevant

„Die Innenstadt im Umbruch“, so lautet das Motto des Experience Day 2019 in Bonn.
Der Handel verändert sich. Die Diversifizierung schreitet voran. Neue Bedingungen und Herausforderungen fordern von Händlern und Marken kreative Ansätze, um auch zukünftig im stationären Handel erfolgreich zu bestehen.

Beim RetailTour Experience Day kommen am 26. Juni Experten des Handels zusammen, um ihre kreativen Konzepte zum Bestehen am Markt vorzustellen und ihre Erfahrungen zu teilen. Mit dabei ist unser Kollege Michael Eichhorn.

Als Director Digital Point of Sale zeigt er auf, wie Mobilisierung, Personalisierung und Kontextbezug die Handelslandschaft in allen Bereichen beeinflussen und zu einer Veränderung der Wettbewerbssituation von Händlern und Marken führen. Wir wissen, dass Kunden sich reibungslose Einkaufserlebnisse wünschen mit Angeboten, die zu ihren Bedürfnissen passen und das zu jeder Zeit an jedem Ort. Michael wird vorstellen, welche neuen Möglichkeiten und Chancen für Händler PAYBACK mit innovativen mobilen Lösungen dafür bietet.

Ab 15 Uhr findet die geführte RetailTour durch Bonn statt. An insgesamt sechs Stationen stellen Händler und Marken der Region ihre kreativen Konzepte für einen zukunftsweisenden stationären Handel live vor Ort vor.

Was Kunden erwarten: PAYBACK auf dem Dialog Summit 2019

Was Kunden erwarten: PAYBACK auf dem Dialog Summit 2019

Für viele Unternehmen scheint individuelle Kundenansprache – auch 2019 – noch immer ein Rätsel zu sein. Doch um auch in Zukunft im Markt bestehen zu können, müssen sie sich den Erwartungen der eigenen Kunden stellen. Dies muss sich in den eigenen Unternehmensprozessen und -strukturen ebenso wiederfinden wie in Führung, Unternehmenskultur und letztlich dem eigenen Mindset.

Ist die Devise jetzt „Adapt or die“? Oder können Unternehmen trotz der unbegrenzten Kundenerwartungen andere Wege gehen? Unser Kollege Mark Brauch gibt in seinem Vortrag auf dem Dialog Summit 2019 am 28. Mai in Düsseldorf pointiert Antwort. Gemeinsam mit Christian Heinrich (Dialogmarketing, DekaBank), Petra Maelzer (Director of Marketing, Sales and Customer Services, Inxmail) und Nikolaus von Graeve (Geschäftsführer, rabbit eMarketing) diskutiert er im Podium über den Impact für die Branche.

Mark leitet bei PAYBACK das Directmarketing sowie den Bereich Reach & Permission. Neben dem E-Mail- und Mobile-Marketing verantwortet er auch den Kanal Printmailing sowie den Aufbau der Kundenreichweite.

Das Programm des Dialog Summit 2019 hält zwanzig pure Einblicke in die Praxis bereit. Neben Unternehmen wie PAYBACK sind unter anderem OTTO, Robert Bosch, der Deutsche Fußballbund, die Funke Mediengruppe und die Österreichische Post vertreten. Zentrales Thema in diesem Jahr: Wie können wir mit Daten Emotionen wecken? Wir wissen, dass dies Systeme braucht, die es können und Menschen, die es wollen.

Wir freuen uns auf inspirierende Vorträge und über 200 Kolleginnen und Kollegen. Wer noch ein Ticket benötigt, kann sich hier anmelden.

Ein Jahr PAYBACK in Österreich: Schon über 2,5 Mio. Kunden und mehr als 100 Partner

Happy Birthday, PAYBACK! Wir gratulieren zum sehr erfolg- und ereignisreichen 1. Jahr in Österreich. Schon 2,5 Millionen Kunden sammeln Punkte und durchschnittlich 82.000 Mal am Tag wird PAYBACK eingesetzt; dies immer mehr über die PAYBACK App, mit der Kunden das gesamte Programm auf dem Smartphone dabei haben, Punkte sammeln und Coupons aktivieren können. Die App wurde schon 600.000 Mal heruntergeladen.

Der Erfolg des Programms basiert vor allem auf der Wahl und großen Vielfalt an Partnern, bei denen Konsumenten Punkte sammeln können. Das attraktive Portfolio umfasst mehr als 100 bekannte Marken im stationären und im Online-Handel. Mit dabei sind u.a. Austrian Airlines, BP, dm drogerie markt, eBay, Expedia, Fressnapf, BURGER KING®, NORDSEE, OTTO, sehen!wutscher und Universal.

„Dieser Erfolg hat unsere Erwartungen übertroffen. Kunden und Partnern spüren den Mehrwert von PAYBACK und vertrauen auf unsere knapp zwanzigjährige Erfahrung bei Multipartner-Bonusprogrammen. Unsere Funktion als neutrales und demokratisches Trust Center in der Mitte vieler großer Unternehmen bewährt sich auch in Österreich“, so Geschäftsführer Walter H. Lukner. Datenschutz und Datensicherheit haben bei PAYBACK oberste Priorität. Daher hat sich das Programm einem umfassenden Zertifizierungs-Audit von TÜV Austria unterzogen. Vor kurzem wurden nun Datenschutz, Datensicherheit sowie die Schutzmechanismen von PAYBACK mit dem „TÜV Trusted Application“ Zertifikat ausgezeichnet.

Erneut eine Auszeichnung für die PAYBACK App

Schöne Sache: Focus Money hat gemeinsam mit dem Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue im Rahmen einer großen Nutzerbefragung ermittelt, wie gut sich die vielen Apps auf dem Handy im Alltag überhaupt machen. Smartphone-Nutzer beurteilten insbesondere die Übersichtlichkeit, Usability und Funktionsvielfalt von über 400 Apps aus 47 Branchen – eingeteilt in die sieben Themen-Kategorien „Haus & Energie“, „Gesundheit“, „Urlaub & Reisen“, „Unterhaltung & Kommunikation“, „Finanzen & Job“, „Handel & Transport“ und „Mobilität“. Die konkrete Fragestellung lautete: „Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit der Nutzung folgender Applikationen (Apps) als Smartphone-Dienst? Bitte beurteilen Sie aus eigener Erfahrung in den letzten zwölf Monaten.“ Die Antwortmöglichkeiten waren: „ausgezeichnet“ (1), „sehr gut“ (2), „gut“ (3), „mittelmäßig“ (4) und „schlecht“ (5). Zitat: […] „Den höchsten Branchenmittelwert erzielten die Bonusprogramme zum Punktesammeln (2,41). Mit der App von Payback kann man inzwischen sogar an der Supermarktkasse zahlen. Das kommt an bei den Kunden: beste App der Branche, Durchschnittsnote 2,12. […]

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und vor allem darüber, dass die PAYBACK App Kunden einen echten Mehrwert bietet.

Alles wird App: Wie das Smartphone den Handel digitalisiert

Das Smartphone wird immer beliebter: Nutzten im Jahre 2012 36 Prozent der über 13-Jährigen in Deutschland ein Smartphone, waren es im vergangenen Jahr 81 Prozent. Tendenz weiter steigend. Das hat Einfluss auf so gut wie jeden Lebensbereich – sei es das Arbeitsleben, das Kommunikationsverhalten und natürlich auch das Einkaufen. Die Grenzen zwischen analog und digital verwischen, das Smartphone baut Brücken. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Händler die neuen Möglichkeiten nutzen, die sich hier bieten.

Auch die Arbeitsgruppe, die am 28. März im Rahmen der GS1 Mobile Commerce Community in Köln zusammenkommt, beleuchtet die Mobilisierung im Handel. Im Fokus steht das Thema Kundenbindung im mobilen Zeitalter.

Unser Kollege Nico Winkelhaus ist mit dabei und wird den Teilnehmern einen Einblick geben, mit welcher Strategie wir mit dem Smartphone und der PAYBACK App den stationären POS digitalisieren – und wie wir mit Reichweite und Smart Data kanalübergreifend den Handel unterstützen. Denn: Dank des Smartphones kann der stationäre Laden heute oft schon digitaler sein als der Onlineshop.

GS1 Germany arbeitet im Bereich des Mobile Commerce mit den Marktteilnehmern zusammen, um in einem internationalen Netzwerk Know-how zu teilen und Innovationen weiterzuentwickeln. Die GS1 Mobile Commerce Community erarbeitet wissenschaftliche Studien und Whitepapers, veranstaltet mehrere Arbeitsgruppensitzungen im Jahr und bietet Seminare und Schulungen an. Die Hauptarbeitsgruppen der Mobile Community beschäftigen sich derzeit mit den Themen Mobile Payment, Mobile Couponing & Loyalty, Location Based Services, Smart Packaging sowie Mobile Marketing & Advertising.

100 Partner für PAYBACK Austria

Was für ein tolles Ergebnis nach nur neun Monaten im Markt: Kunden können in Österreich jetzt schon bei 100 tollen Partnerunternehmen Punkte sammeln! Aus dem stationären Handel sind u.a. dm drogerie markt, Fressnapf, BP, Burger King, Nordsee und sehen!wutscher mit dabei. Dazu kommen über 90 Online-Partner wie Austrian Airlines, eBay, Expedia, oeticket, Otto und Universal.

Seit dem Start im Mai 2018 konnten wir über 2,5 Mio. Kunden gewinnen und die App, in der Karte & Coupons immer dabei sind, wurde bereits über 530.000 Mal heruntergeladen. Österreich ist das sechste PAYBACK Land – allein in Deutschland haben wir mehr als 30 Mio. Kunden. Mit dieser Erfahrung werden wir auch in Österreich unsere Services und Angebote kontinuierlich ausbauen.

Hörenswert: Podcast zum LEH der Zukunft

Experten aus Handel, Industrie und Wissenschaft diskutieren im Rahmen des Deutschen Handelskongresses in Berlin über aktuelle Entwicklungen und Trends der Branche. Das  Motto RetailMe! stellte die Fokussierung auf den Kunden in den Mittelpunkt – ein Thema, das in Zeiten der Digitalisierung und der damit einhergehenden Veränderung der Konsumentenwünsche an Komplexität gewinnt. Die Shoppingrealität von heute, in der Kunden „immer alles“ wollen, betrifft natürlich auch den Lebensmitteleinzelhandel.

Grund genug, mit einer neuen Ausgabe unseres „E-Commerce PowWows“ den Blick in die Welt von Food und Delivery zu werfen. In der aktuellen Folge der Podcast-Serie, aufgezeichnet von „digital kompakt“, diskutieren die Branchenexperten Frederic Knaudt (Deutschland-Geschäftsführer von Picnic), Udo Kießlich (ehem. Geschäftsführer des Online-Supermarktes von DHL Allyouneed Fresh, heute Geschäftsführer von kollex) und PAYBACK Geschäftsführer Dominik Dommick. Moderiert wurde das Panel von Joel Kaczmarek (Geschäftsführer digital kompakt).

Die Runde war sich einig: Obwohl Lebensmittel in Deutschland noch stark im stationären Einzelhandel gekauft werden, sind künftig auch hier die gleichen Entwicklungen zu erwarten wie schon in vielen anderen Branchen. Musik, Technik, Bücher – kaum ein Konsument kauft diese Dinge noch in der Innenstadt. „Der deutsche LEH versucht, auf sich verändernde Kundenbedürfnisse zu reagieren und eine skalierbare Lösung für Online-Supermärkte zu finden. In Ansätzen sind diese vorhanden”, so Dominik Dommick. Ein solcher Ansatz ist Picnic. Der Online-Supermarkt aus den Niederlanden ist erfolgreich in nordrhein-westfälischen Städten wie Neuss, Düsseldorf und Mönchengladbach gestartet. Schon allein aufgrund der Kauffrequenz schätzen die Experten den Lebensmittelmarkt als sehr attraktiv für das Onlinegeschäft ein. Die Frequenz macht den Markt auch für PAYBACK spannend: „Themen wie Daten, Marketing und Loyalität werden für die Branche immer wichtiger. PAYBACK ist hier ein starker Partner“, so Dommick.

Den gesamten Podcast gibt es hier bei digitalkompakt.

Comfort first: Verbraucher nutzen Shopping Apps und zahlen mobil

Noch vor kurzer Zeit dominierten an den deutschen Kassen Plastikkarten und Papiercoupons – heute werden immer mehr Shopping Apps verwendet, und auch mobiles Bezahlen gewinnt an Bedeutung. Die digitale Transformation hat zunehmende Auswirkungen auf den Point of Sale, „stationär“ und „digital“ verschwimmen. Genutzt wird aber nur, was einen spürbaren Mehrwert bringt.

Die Themen Digitalisierung, neue Technologien, damit einhergehende soziale Entwicklungen und kultureller Wandel sind DIE heißen Themen auf der 48forward. Am 8. Februar zeigt unser Kollege Nico Winkelhaus auf der Main Stage, wie wir mit der PAYBACK App und aktuell 7 Millionen aktiven Nutzern die Verbindung zwischen stationärem und digitalem Handel herstellen. Titel seines Vortrags um 15.20 Uhr: „Comfort first: Consumers use shopping apps and pay digitally“.

Wer Zeit und Laune hat: Das Branchen-Festival findet ab 7. Februar zwei Tage lang statt, erwartet werden mehr als 500 Teilnehmer und 80 Referenten aus der ganzen Welt . Pointierte Vorträge, „deep dive masterclasses“ und der gemeinsame fachliche Austausch helfen zu verstehen, was unser Leben und Arbeiten in den kommenden Jahren verändern wird.

Hier geht’s zur Anmeldung.