Ende aller Chancen – oder Chancen ohne Ende? Experten-Talk mit PAYBACK zum Thema “Elektronik und die Plattformökonomie” auf der K5

Experten-Talk mit PAYBACK zum Thema "Elektronik und die Plattformökonomie" auf der K5

Wie lösen Elektronik-Händler das Problem der kompletten Abwanderung ins World Wide Web? Was macht den Unterschied für Kunden, wenn es um den Kauf von weißer Ware oder Elektronik geht? Wohin geht die Reise für den Verkauf von Smartphones, Fernseher und Co.?

Das loten am 5. Juni die Experten Heiner Kroke (momox), Rob Peters (Teufel), Oliver Merz (Lampenwelt.de) und Dominik Dommick (PAYBACK) in einem Panel auf der K5 aus. Das Thema “Elektronik und die Plattformökonomie” wird von Joel Kaczmarek, Herausgeber von digital kompakt, moderiert. Die spannende Diskussionsrunde ist Programmteil des 2. Tages auf der K5, an dem sich alles um Markplätze, Plattformlösungen und Alternativstrategien dreht.

Die K5 hat sich zu DEM Event der digitalen Handelsbranche entwickelt. Sie bringt als Netzwerkplattform die relevantesten Dienstleister der Branche zusammen und ermöglicht Einblicke aus erster Hand.

Reichweite gewinnen: Print und digital erfolgreich kombinieren

In der vernetzten Welt bieten sich viele neue Chancen für die Kommunikation zwischen Marken und Konsumenten. Sich dabei alleine auf Onlinekanäle zu fokussieren und Print zu vernachlässigen heißt, relevante Zielgruppen zu vernachlässigen. Für PAYBACK ist der smarte Mix aus Analog und Digital möglich. Unsere Partnerunternehmen können die immense Reichweite von über 30 Mio. aktiven Kunden nutzen und diese mit Personalisierung verbinden.

Am 16. April gibt unser Kollege Nico Winkelhaus, verantwortlich für den Bereich Digital Marketing, bei PIA-PULSE in München Einblick in die erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens und Produkts PAYBACK: Vor fast 20 Jahren als Plastikkarte mit Papiercoupons gestartet, ist PAYBACK heute u.a. die drittgrößte Shopping App Deutschlands. Nico zeigt, wie sich die Entwicklung der Reichweiten über die Jahre hin verändert hat – und verrät auch, welche Bedeutung neben allen digitalen und mobilen Kanälen auch Print heute noch bei PAYBACK einnimmt.

Nach der erfolgreichen Veranstaltungspremiere von PIA-PULSE im November in Hamburg lädt die PIA Group jetzt zu Networking und Frühstück in München ein. Besucher dürfen sich dabei auf einen Vormittag mit Best Practice-Beispielen und neuen Impulsen für ein ideales Marketing-Setup freuen. Die Performance Interactive Alliance, kurz PIA, ist mit 1.200 Digital-Experten an zehn Standorten einer der führenden Digital-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. PIA verbindet Strategie, Kreativität und Technologie zu Data Driven Marketing und schafft damit Mehrwerte für ihre Kunden. Mit analytischem und technologischem Know-how begleiten sie ihre Kunden als Enabler der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle und tragen zu Neugeschäft und Kundengewinnung bei.

Wir freuen uns auf das Networking!

Erneut eine Auszeichnung für die PAYBACK App

Schöne Sache: Focus Money hat gemeinsam mit dem Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue im Rahmen einer großen Nutzerbefragung ermittelt, wie gut sich die vielen Apps auf dem Handy im Alltag überhaupt machen. Smartphone-Nutzer beurteilten insbesondere die Übersichtlichkeit, Usability und Funktionsvielfalt von über 400 Apps aus 47 Branchen – eingeteilt in die sieben Themen-Kategorien „Haus & Energie“, „Gesundheit“, „Urlaub & Reisen“, „Unterhaltung & Kommunikation“, „Finanzen & Job“, „Handel & Transport“ und „Mobilität“. Die konkrete Fragestellung lautete: „Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit der Nutzung folgender Applikationen (Apps) als Smartphone-Dienst? Bitte beurteilen Sie aus eigener Erfahrung in den letzten zwölf Monaten.“ Die Antwortmöglichkeiten waren: „ausgezeichnet“ (1), „sehr gut“ (2), „gut“ (3), „mittelmäßig“ (4) und „schlecht“ (5). Zitat: […] „Den höchsten Branchenmittelwert erzielten die Bonusprogramme zum Punktesammeln (2,41). Mit der App von Payback kann man inzwischen sogar an der Supermarktkasse zahlen. Das kommt an bei den Kunden: beste App der Branche, Durchschnittsnote 2,12. […]

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und vor allem darüber, dass die PAYBACK App Kunden einen echten Mehrwert bietet.

Alles wird App: Wie das Smartphone den Handel digitalisiert

Das Smartphone wird immer beliebter: Nutzten im Jahre 2012 36 Prozent der über 13-Jährigen in Deutschland ein Smartphone, waren es im vergangenen Jahr 81 Prozent. Tendenz weiter steigend. Das hat Einfluss auf so gut wie jeden Lebensbereich – sei es das Arbeitsleben, das Kommunikationsverhalten und natürlich auch das Einkaufen. Die Grenzen zwischen analog und digital verwischen, das Smartphone baut Brücken. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Händler die neuen Möglichkeiten nutzen, die sich hier bieten.

Auch die Arbeitsgruppe, die am 28. März im Rahmen der GS1 Mobile Commerce Community in Köln zusammenkommt, beleuchtet die Mobilisierung im Handel. Im Fokus steht das Thema Kundenbindung im mobilen Zeitalter.

Unser Kollege Nico Winkelhaus ist mit dabei und wird den Teilnehmern einen Einblick geben, mit welcher Strategie wir mit dem Smartphone und der PAYBACK App den stationären POS digitalisieren – und wie wir mit Reichweite und Smart Data kanalübergreifend den Handel unterstützen. Denn: Dank des Smartphones kann der stationäre Laden heute oft schon digitaler sein als der Onlineshop.

GS1 Germany arbeitet im Bereich des Mobile Commerce mit den Marktteilnehmern zusammen, um in einem internationalen Netzwerk Know-how zu teilen und Innovationen weiterzuentwickeln. Die GS1 Mobile Commerce Community erarbeitet wissenschaftliche Studien und Whitepapers, veranstaltet mehrere Arbeitsgruppensitzungen im Jahr und bietet Seminare und Schulungen an. Die Hauptarbeitsgruppen der Mobile Community beschäftigen sich derzeit mit den Themen Mobile Payment, Mobile Couponing & Loyalty, Location Based Services, Smart Packaging sowie Mobile Marketing & Advertising.

PAYBACK bei den Big Data Marketing Days in Wien

PAYBACK kommt nach Österreich!Seit rund neun Monaten können auch Kunden in Österreich bei aktuell schon 100 Partnerunternehmen PAYBACK Punkte sammeln – und das offline, online und mobil. Vom Start weg sehr beliebt ist unsere PAYBACK App, mit der auch österreichische Konsumenten mit dem Handy Punkte sammeln, Coupons aktivieren und mobil einkaufen können. Grund genug für unseren Kollegen Horst Müncheberg beim Big Data Marketing Day in Wien am 19. Februar darüber zu berichten, wie wir den richtigen Kunden zu richtigen Zeit das richtige Angebot zukommen lassen.

Das Stichwort ist der smarte Umgang mit Daten: Unternehmen verfügen heute meist schon über große Mengen an Kundeninformationen. Die wahre Kunst besteht jedoch nicht darin, diese „nur“ zu haben, sondern sie vor allem sinnvoll einzusetzen und dadurch mit den Angeboten eine möglichst hohe Relevanz zu erreichen. Mit 20 Jahren Loyalty-Know how werden auch in Österreich PAYBACK Angebote und Services kontinuierlich weiterentwickelt und der stationäre Handel digitalisiert.

Wir freuen uns auf den Austausch in Wien!

Die Nähe zum Kunden zählt

„Be your customer’s hero“ ist das Motto des diesjährigen German CRM Forums. Mein Kollege Nico Winkelhaus, ein „Held“ des Digital Marketing, spricht am 27. Februar über die digitale Transformation bei PAYBACK und wie wir durch diesen Prozess die Angebote für die Kunden noch relevanter gestaltet haben. Das German CRM Forum ist die führende CRM-Konferenz Deutschlands. Die Themen reichen dabei von Emotionalisierung & Digitalisierung über Customer Experience & Service Design, Datenqualität & Datenschutz bis hin zu Transformation & Integration.

Mehr Informationen zum Programm findet Ihr hier auf der Website.

Einkäufe in Echtzeit begleiten: Big Data und Machine Learning im Direktmarketing

Für das Direktmarketing sind selbstlernende Systeme verheißungsvoll. Einkaufserlebnisse von Kunden lassen sich in Echtzeit begleiten und lösen damit vorgeplante Kampagnen sukzessive ab. Individuelle, relevante Angebote im richtigen Kontext und zur richtigen Zeit schaffen Aufmerksamkeit und steigern Umsätze.

Um relevante Daten bzw. Kundenereignisse wie Einkäufe, Location-Events oder Aktionen von Kunden aktiv zu „hören“, nutzen wir in unserer App einen Technologie Stack mit Lamda-Architektur. Mit diesem kann in Echtzeit reagiert werden. Für unsere Partner haben wir diese Technologie bereits erfolgreich in einer Reihe von Direktmarketing-Maßnahmen umgesetzt. Die Anwendungsfälle reichen von einfachen, aber effektiven Neartime- bis hin zu komplexen Multi-Channel-Kampagnen.

Unser Kollege und Experte Ansgar Schneider gibt in seinem Vortrag „Die Weiterentwicklung des Direktmarketings durch Big Data und Machine Learning“ auf dem Big Data Marketing Day am 14. Februar in München einen spannenden Einblick ins Thema.

Loca Conference 2019: “Mobilisierung wins”

PAYBACK ist bei der diesjährigen Loca Conference mit dem Thema "Location Based Services" vertreten.Bei der diesjährigen Loca Conference geht es vor allem um Location Based Services und weitere Technologien, die die Verkaufsfläche digitalisieren. Am 6. und 7. Februar werden in Wiesbaden aktuelle Entwicklungen aufgezeigt, das Konferenz-Programm ermöglicht Entscheidern einen intensiven Austausch mit der Industrie und spannenden Unternehmen. Natürlich sind auch wir von PAYBACK vor Ort: Unser Kollege Mark Engelfried spricht am ersten Konferenztag über die digitalisierte Vernetzung von stationären Verkaufsflächen.

Location Based Services und die Nähe zum Kunden

Das Smartphone ist aus unserer heutigen Lebenswelt nicht mehr wegzudenken. Wir verbringen täglich mehr Zeit mit dem kleinen Gerät als mit den meisten Menschen und auch das Einkaufsverhalten verändert sich grundlegend. Die sogenannten „new shoppers“ sind „always connected“, haben Informationen jederzeit verfügbar. Darüberhinaus fordern sie ein unendliches Sortiment, ergänzt durch vielfältige relevante Services und die persönliche Ansprache. Anforderungen, die der E-Commerce schon länger erfüllt – der stationäre Handel aber oftmals (noch) nicht so gut.

Doch gleichzeitig verschwimmen zunehmend die Grenzen zwischen „online“ und „offline“. Das Smartphone bildet die Brücke zwischen beiden Welten. Klassische Onliner entdecken den stationären Store für sich, digitale Lösungen werden am PoS prominenter – dieser kann heute schon digitaler sein als ein Onlineshop. Hier spielen Location Based Services eine zentrale Rolle: Sie schaffen Nähe zum Kunden.

Mittels Location Based Services sind wir bei PAYBACK beispielsweise dazu in der Lage, Ort und Kontext von Kunden zu berücksichtigen. So ermöglichen wir unseren Partnern eine völlig neue Dimension der personalisierten Ansprache am PoS. Durch den intensiven 1:1 Kontakt mit den Kunden unmittelbar in der Einkaufssituation schaffen wir zum richtigen Zeitpunkt Aufmerksamkeit für die Angebote und Services. Unsere Partner rücken so wieder näher an ihre Kunden heran.

Wir freuen uns auf zwei spannende Tage bei der Loca Conference in Wiesbaden. Wer vorbeikommen möchte: Hier geht’s zur Anmeldung.

Hörenswert: Podcast zum LEH der Zukunft

Experten aus Handel, Industrie und Wissenschaft diskutieren im Rahmen des Deutschen Handelskongresses in Berlin über aktuelle Entwicklungen und Trends der Branche. Das  Motto RetailMe! stellte die Fokussierung auf den Kunden in den Mittelpunkt – ein Thema, das in Zeiten der Digitalisierung und der damit einhergehenden Veränderung der Konsumentenwünsche an Komplexität gewinnt. Die Shoppingrealität von heute, in der Kunden „immer alles“ wollen, betrifft natürlich auch den Lebensmitteleinzelhandel.

Grund genug, mit einer neuen Ausgabe unseres „E-Commerce PowWows“ den Blick in die Welt von Food und Delivery zu werfen. In der aktuellen Folge der Podcast-Serie, aufgezeichnet von „digital kompakt“, diskutieren die Branchenexperten Frederic Knaudt (Deutschland-Geschäftsführer von Picnic), Udo Kießlich (ehem. Geschäftsführer des Online-Supermarktes von DHL Allyouneed Fresh, heute Geschäftsführer von kollex) und PAYBACK Geschäftsführer Dominik Dommick. Moderiert wurde das Panel von Joel Kaczmarek (Geschäftsführer digital kompakt).

Die Runde war sich einig: Obwohl Lebensmittel in Deutschland noch stark im stationären Einzelhandel gekauft werden, sind künftig auch hier die gleichen Entwicklungen zu erwarten wie schon in vielen anderen Branchen. Musik, Technik, Bücher – kaum ein Konsument kauft diese Dinge noch in der Innenstadt. „Der deutsche LEH versucht, auf sich verändernde Kundenbedürfnisse zu reagieren und eine skalierbare Lösung für Online-Supermärkte zu finden. In Ansätzen sind diese vorhanden”, so Dominik Dommick. Ein solcher Ansatz ist Picnic. Der Online-Supermarkt aus den Niederlanden ist erfolgreich in nordrhein-westfälischen Städten wie Neuss, Düsseldorf und Mönchengladbach gestartet. Schon allein aufgrund der Kauffrequenz schätzen die Experten den Lebensmittelmarkt als sehr attraktiv für das Onlinegeschäft ein. Die Frequenz macht den Markt auch für PAYBACK spannend: „Themen wie Daten, Marketing und Loyalität werden für die Branche immer wichtiger. PAYBACK ist hier ein starker Partner“, so Dommick.

Den gesamten Podcast gibt es hier bei digitalkompakt.

Comfort first: Verbraucher nutzen Shopping Apps und zahlen mobil

Noch vor kurzer Zeit dominierten an den deutschen Kassen Plastikkarten und Papiercoupons – heute werden immer mehr Shopping Apps verwendet, und auch mobiles Bezahlen gewinnt an Bedeutung. Die digitale Transformation hat zunehmende Auswirkungen auf den Point of Sale, „stationär“ und „digital“ verschwimmen. Genutzt wird aber nur, was einen spürbaren Mehrwert bringt.

Die Themen Digitalisierung, neue Technologien, damit einhergehende soziale Entwicklungen und kultureller Wandel sind DIE heißen Themen auf der 48forward. Am 8. Februar zeigt unser Kollege Nico Winkelhaus auf der Main Stage, wie wir mit der PAYBACK App und aktuell 7 Millionen aktiven Nutzern die Verbindung zwischen stationärem und digitalem Handel herstellen. Titel seines Vortrags um 15.20 Uhr: „Comfort first: Consumers use shopping apps and pay digitally“.

Wer Zeit und Laune hat: Das Branchen-Festival findet ab 7. Februar zwei Tage lang statt, erwartet werden mehr als 500 Teilnehmer und 80 Referenten aus der ganzen Welt . Pointierte Vorträge, „deep dive masterclasses“ und der gemeinsame fachliche Austausch helfen zu verstehen, was unser Leben und Arbeiten in den kommenden Jahren verändern wird.

Hier geht’s zur Anmeldung.