Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort – Mission (Im)POSSIBLE?

CRMWelchen Herausforderungen muss sich die Konsumgüterindustrie und der Handel durch die zunehmende Digitalisierung stellen? Einer Tatsache sind sich alle bewusst: Die differenzierte und individuelle Kundenansprache in Offline- und Online-Kanälen ist entscheidend für den Erfolg. Wir sprechen daher – wie unsere Partner – liebevoll von Kundenverbindung. Entscheidend dabei: Digitale Services stärken vor allem den lokalen Point of Sale.

Klingt spannend?

Seien Sie am 17. Februar um 11 Uhr auf dem German CRM Forum in München. In meinem Vortrag „Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort – Mission (Im)POSSIBLE? erfahren Sie, wie Sie mit der Nutzung von Shopper Insights und dem richtigern Einsatz digitaler Kommunikationskanäle RELEVANZ erzeugen und überdurchschnittliche Response-Quoten erzielen.

Sie können nicht dabei sein? Kontaktieren Sie mich gern über meine Profile im Netz.

Twitter
XING

Big Data ist gut. Smart Data ist besser.

Allen ist klar: In unserer digitalisierten Welt wachsen Datenberge von Tag zu Tag weiter an. Unternehmen sammeln alle möglichen Informationen, um Kunden immer besser und immer effektiver zu erreichen. Dabei steigt natürlich auch der Aufwand für die Datenbeschaffung und -verarbeitung. Aber: Mehr Daten führen nicht automatisch zu relevanteren Customer Insights, und ab einem bestimmten Punkt übersteigt der Aufwand den Nutzen. Der Datenhaufen wächst weiter, aber die Relevanz stagniert. Deshalb ist „Smart Data“ viel mehr gefragt als „Big Data“.

Bis zu welchem Punkt und wie datengestütztes Marketing sinnvoll ist, erläutere ich unter anderem auf dem Podium des W&V Data Marketing Day in München. Schauen Sie doch vorbei: 28. Januar – 10 Uhr, Süddeutscher Verlag, München

Oder schreiben Sie mir im Netz:
Twitter
XING

„ideas for change – be different or die! – PAYBACK auf dem Innovation-und Querdenker Kongress

Wenn es darum geht wie Global-Player es schaffen, kreative und innovative Ideen zu entwickeln, und dabei die junge und frische Startup-Mentalität nicht verlieren, dann ist man bei PAYBACK an der richtigen Stelle.
„ideas for change – be different or die! Wie clevere Global-Player und pfiffige Startups die Zukunft anders denken als alle anderen“ ist das Motto des diesjährigen Innovations- und Querdenkerkongresses in München.
Wie sieht die Innovations- und Führungskultur der Zukunft aus?
Wie verschafft interdisziplinäre Transformation entscheidende Wettbewerbsvorteile?
Diese und viele weitere Fragen werde ich in meinem Impulsvortrag zum Thema „Guinea pigs + prepaid cards = relevance3 – Let‘s talk about smart data, gausalities and the best offers“ beantworten.
Sind Sie auch ein Querdenker und brauchen mal wieder innovativen Input von kreativen Köpfen?
Dann schauen Sie vorbei auf dem Innovations- und Querdenkerkongress 2015
Oder schreiben Sie mir im Netz:

Twitter
XING

Big Data im Einzelhandel

Seit Jahren geistert ein Buzzword durch die Konferenzen und Fachkolumnen: Big Data. Kaum ist die Frage gestellt, wie sich Unternehmen bestmöglich auf die Herausforderungen der Zukunft ausrichten oder wie Strategien optimiert werden können, ist auch schon eine Antwort parat: „Big Data wird uns helfen!“. Das Potenzial wird vielfach beschworen, auch wenn Use Cases derzeit noch rar sind. Aber wie kann Big Data dem Einzelhandel konkret helfen? Darüber spreche ich auf dem SAS Branchenforum Retail am Mittwoch um 13.45 Uhr im GS1 Germany Knowledge Center in Köln. Ich werde anschauliche Anwendungsbeispiele und Erfahrungen aus der Praxis präsentieren und mit den Teilnehmern diskutieren. Kommen Sie vorbei und lassen Sie uns darüber sprechen, wie auf Basis einer umfassenden Kundendatenanalyse Sortimente optimiert und Regalplatzierungen angepasst werden können: Damit letztendlich der gesamte Marketing-Mix optimiert werden kann.

PAYBACK auf dem Consumer Goods Forum

Foto

Welchen Herausforderungen muss sich die Konsumgüterindustrie in der Zukunft durch die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft stellen? Unter dem Titel „Growth through change“ diskutieren dies die führenden Einzelhändler und Unternehmen der Konsumgüterindustrie beim Global Summit des Consumer Goods Forum in Paris.

Die Teilnehmer sind sich dabei einig: Die differenzierte und individuelle Kundenansprache in Offline- und Online-Kanälen, wie sie PAYBACK mit seinen Partnerunternehmen bereits heute erfolgreich praktiziert, wird immer wichtiger.

Neben Vorträgen des Top-Managements von Nestlé, Google und Carrefour, beeindruckte mich heute vor allem die Vorstellung der neuen Consumer App von L’ORÉAL. Mit ihr können Kundinnen verschiedene Makeup-Produkte und Makeup-Styles am eigenen Konterfei ausprobieren und mit einem Klick den neuen Look mit Freunden teilen sowie Feedbacks einholen. Der Kauf der getesteten Produkte ist dann ebenfalls nur noch einen Klick entfernt.

Neugierig geworden? Die App steht demnächst in allen gängigen App-Stores zum Download bereit. Erste Eindrücke gibt es von der App-Präsentation in Cannes auf YouTube.