Alles wird App: Wie das Smartphone den Handel digitalisiert

Das Smartphone wird immer beliebter: Nutzten im Jahre 2012 36 Prozent der über 13-Jährigen in Deutschland ein Smartphone, waren es im vergangenen Jahr 81 Prozent. Tendenz weiter steigend. Das hat Einfluss auf so gut wie jeden Lebensbereich – sei es das Arbeitsleben, das Kommunikationsverhalten und natürlich auch das Einkaufen. Die Grenzen zwischen analog und digital verwischen, das Smartphone baut Brücken. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Händler die neuen Möglichkeiten nutzen, die sich hier bieten.

Auch die Arbeitsgruppe, die am 28. März im Rahmen der GS1 Mobile Commerce Community in Köln zusammenkommt, beleuchtet die Mobilisierung im Handel. Im Fokus steht das Thema Kundenbindung im mobilen Zeitalter.

Unser Kollege Nico Winkelhaus ist mit dabei und wird den Teilnehmern einen Einblick geben, mit welcher Strategie wir mit dem Smartphone und der PAYBACK App den stationären POS digitalisieren – und wie wir mit Reichweite und Smart Data kanalübergreifend den Handel unterstützen. Denn: Dank des Smartphones kann der stationäre Laden heute oft schon digitaler sein als der Onlineshop.

GS1 Germany arbeitet im Bereich des Mobile Commerce mit den Marktteilnehmern zusammen, um in einem internationalen Netzwerk Know-how zu teilen und Innovationen weiterzuentwickeln. Die GS1 Mobile Commerce Community erarbeitet wissenschaftliche Studien und Whitepapers, veranstaltet mehrere Arbeitsgruppensitzungen im Jahr und bietet Seminare und Schulungen an. Die Hauptarbeitsgruppen der Mobile Community beschäftigen sich derzeit mit den Themen Mobile Payment, Mobile Couponing & Loyalty, Location Based Services, Smart Packaging sowie Mobile Marketing & Advertising.